Alexandra Ebert hat ein Faible für Asseln

Wir blicken zurück: In der Ausgabe der Ruhr Nachrichten Dortmundvom 20. Februar findet ihr ein Interview über unseren Gesamtverein. Vorsitzende Alexandra Ebert hat sich mit dem RN-Redakteur Andreas Schröter im Rahmen der Serie "Auf ein Eis mit..." im Dorf getroffen und unter anderem über die Mitgliederzahlen, die Schwierigkeit der Vorstandsarbeit, das ehrenamtliche Engagement in Asseln und dem Ausbau der OWlllA gesprochen. Aber lest selbst:

 

 

Derby-Doppelpack am Sonntag - E-Jugend vor Spitzenspiel

Bereits am frühen Sonntagvormittag (17. März) empfängt der Tabellenzweite HSG Annen-Rüdinghausen die E-Jugend der Handballabteilung des TV Asseln. Achtung: Gespielt wird in der Sporthalle Asseln. Der TVA hat sein Heimspiel in der laufenden Saison bereits bei der HSG im Nachholspiel ausgetragen - jetzt trägt die HSG ihr Heimspiel in Asseln aus. Auch wenn die Mannschaft von Trainer Michael Schulz selbst bei einem Sieg weiterhin auf Tabellenplatz 3 stehen wird, möchte die Mannschaft die zwei Punkte in Asseln behalten und dem Tabellenzweiten Paroli bieten. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften in einer umkämpften Partie 10:10-Unentschieden. Das verspricht auch für das Rückspiel eine Partie auf Augenhöhe, die sich bis zum Schluss offen gestalten wird. Anwurf in der Sporthalle Asseln ist um 09:00 Uhr. Dann folgt der Derby-Doppelpack der Damen und Herren 1. Um 13:30 Uhr spielt die Damenmannschaft im Derby gegen die Zweitvertretung der TVE-Damen. Der Lokalrivale steht - bislang noch ohne Punkte - auf dem letzten Tabellenplatz und hofft weiterhin auf den ersten Streich. Natürlich am liebsten gegen die Damenmannschaft des TVA - mindestens einer hat da etwas gegen. Die Asselner Damen wollen auch im Rückspiel als Derbysieger vom Platz gehen. In der Hinrunde konnte sich der TVA deutlich mit 23:13 durchsetzen. Die Mannschaft möchte weiterhin Punkte sammeln und die Saison ohne eine weitere Niederlage beenden. Die Hoffnungen im Kampf um den Aufstieg dürften so langsam brach liegen. Der ASC wirft sich von Spiel zu Spiel im Alleingang in Richtung Kreisliga - mit 58:9 gewann der Tabellenführer am vergangenen Wochenende gegen die TSG Schüren 2. Direkt im Anschluss trifft die erste Herrenmannschaft auf den Lokalrivalen TV Eintracht Husen-Kurl 2 (15:00 Uhr). Die Partie ist allerdings nicht nur ein Derby - sondern viel mehr das Duell der Gegensätze. Die Asselner sind seit dem vergangenen Wochenende wieder Tabellenführer und bauten ihre Serie beim 27:22 über Hörde 2 auf sechs Siege weiter aus. Der TVE hat ebenfalls mächtig Selbstvertrauen getankt und konnte nach 8 sieglosen Partien Big Points im Kampf um den Klassenerhalt sammeln. Eine ähnliche Ausgangslage ergab sich bereits in der Hinrunde - dort war der TVA ebenfalls Tabellenführer und der TVE erkämpfte sich gegen die SG ETSV Ruhrtal Witten seinen ersten Punkt. Der TVA konnte sich allerdings als eine Klasse stärker beweisen und gewann souverän mit 32:22. Die Mannschaft möchte auch im Rückspiel als Derbysieger vom Feld gehen und die Tabellenführung verteidigen. Nachdem die Mannschaft von Trainer Karsten Wege am Wochenende die Tabellenführung der 1. Kreisklasse übernommen hat, ist der TVA ab sofort kein Jäger mehr, sondern der Gejagte. Da die 2. Herren des ASC 09 Dortmund im Spitzenspiel gegen den SC Huckarde-Rahm gewonnen hat, spitzt sich die Lage im Kampf um den Aufstieg immer weiter zu. Fakt ist: Der TVA 1 darf sich vorerst keinen Ausrutscher mehr erlauben. Im Falle einer weiteren Niederlage im Laufe der Saison, würde die Mannschaft auf den 3. Tabellenplatz rutschen, hätte den Aufstieg nicht mehr selbst in der Hand und müsste auf einen Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. Die Mannschaft möchte bis zum Spitzenspiel beim SC Huckarde-Rahm am 28. April die Serie fortsetzen und als Tabellenführer in das direkte Duell um den Aufstieg gehen. Alle Mannschaften freuen sich über Unterstützung ihrer Anhänger. Wer am Sonntagnachmittag noch nichts vor hat - hat spätestens jetzt etwas vor und peitscht um 15:00 Uhr die Mannschaft zum Derbysieg.

Alle Spiele in der Übersicht:
So, 17.03.2019 (09:00 Uhr) - HSG Annen-Rüdinghausen vs. E-Jugend
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)
So, 17.03.2019 (13:30 Uhr) - TV Eintracht Husen-Kurl 2 vs. Damen
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)
So, 17.03.2019 (15:00 Uhr) - TV Eintracht Husen-Kurl 2 vs. Herren 1
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

E-Jugend, Herren 1 und 2 am kommenden Wochenende Auswärts gefordert

Nach einer zweiwöchigen Handballpause unserer Seniorenmannschaften, sind am kommenden Wochenende wieder alle Mannschaften im Einsatz. Die E-Jugend startet am Samstag (09.03.2019) in das Handballwochenende. Die Mannschaft von Trainer Michael Schulz ist zu Gast beim TuS Scharnhorst. Zuletzt musste sich die E-Jugend sechs Siegen in Serie gegen den heimlichen Tabellenführer JSG Westfalia Dortmund geschlagen geben. Nun möchten die Kleinen den dritten Tabellenplatz weiter verteidigen und auch in Scharnhorst zwei Punkte einfahren. Das Hinspiel konnten die Asselner in einem spannenden Spiel knapp mit 15:13 für sich entscheiden. Der TuS steht mit 10:16 Punkten aktuell im Mittelfeld der Tabelle. Anwurf in der Sporthalle Scharnhorst ist um 15:00 Uhr. Um 13:00 Uhr ist die zweite Herrenmannschaft zu Gast in der Kreuzstraße bei der dritten Herrenmannschaft der DJK Komet Dortmund. Der TVA reist als aktueller Tabellenführer zum Auswärtsspiel in die Kreuzstraße. Am vergangenen Spieltag hat der bis dahin einzige Tabellenführer TV Mengede 2 wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse liegen gelassen. Damit steht die Mannschaft jetzt mit einem Punkt Vorsprung an der Tabellenspitzen und hat alles selbst in der Hand. Nun ist die Mannschaft nicht mehr der Jäger, sondern ab sofort die Gejagten. Am Sonntag möchte die Asselner Reserve ihrer Favoritenrolle gerecht werden und zwei weitere Punkte einfahren. Das Hinspiel konnte der TVA deutlich mit 23:14 gewinnen. Den Abschluss macht die erste Herrenmannschaft am späten Nachmittag. Um 17:15 Uhr ist die Mannschaft von Trainer Karsten Wege zu Gast bei der DJK Westfalia Hörde 2 in der Sporthalle Gartenstadt. Die Kreisliga-Reserve steht mit einem ausgeglichenen Punktekonto (18:18) im Mittelfeld der 1. Kreisklasse, musste sich allerdings zuletzt gegen den TV Eintracht Lütgendortmund geschlagen geben. Der TVA ist weiterhin erster Verfolger des Tabellenführers und hat weiterhin alle Möglichkeiten offen. Bereits im Hinspiel hat die Mannschaft gezeigt, dass Erfahrung nicht alles im Handball ist. Mit 32:22 setzte sich das Team gegen die DJK aus Hörde souverän durch. Auch im Rückspiel benötigt die Mannschaft zwei weitere Punkte, um weiterhin im Kampf um den Wiederaufstieg bestehen zu können. Alle Mannschaften freuen sich über Unterstützung bei ihren Auswärtsspielen.

Alle Spiele in der Übersicht:
Sa, 09.03.2019 (15:00 Uhr) - TuS Scharnhorst vs. E-Jugend 
(Sporthalle Scharnhorst, Mackenrothweg 15, 44328 Dortmund)
So, 10.03.2019 (13:00 Uhr) - DJK Komet Dortmund 3 vs. Herren 2
(Sporthalle Kreuzstarße, Kreuzstraße 161, 44137 Dortmund)
So, 10.03.2019 (17:15 Uhr) - DJK Westfalia Hörde 2 vs. Herren 1
(Sporthalle Gartenstadt, Huecketsraße 26, 44141 Dortmund)

Perfektes TVA-Wochenende: Herren 1 & 2 an der Tabellenspitze - E-Jugend jagt weiterhin Spitzenduo

Kreisklasse E-Jugend: TuS Scharnhorst vs. E-Jugend - 5:24 (2:14)

Kantersieg beim TuS Scharnhorst - E-Jugend tankt Selbstvertrauen vor Spitzenduell

Nach der ärgerlichen Heimpleite gegen den Tabellenführer JSG Westfalia Dortmund in der vergangenen Woche (16:24) wollten sich die Kleinen von Trainer Michael Schulz gegen den TuS Scharnhorst stark verbessert zeigen - das ist ihnen auch gelungen. Mit 24:5 (14:2) legte die Mannschaft schon in der ersten Halbzeit den Grundstein zum Sieg und begann wie die Feuerwehr. In der ersten Halbzeit ließ der TVA nur zwei Gegentore zu. In der zweiten Halbzeit war es ein Gegentreffer mehr als in Halbzeit eins. Trainer Michael Schulz war mit der Leistung seiner Kleinen sehr zufrieden: „Wir waren dem TuS Scharnhorst über die gesamte Spieldauer nicht nur körperlich, sondern auch spielerisch komplett überlegen. Das haben die Jungs heute klasse gemacht. Damit haben wir die ärgerliche Niederlage aus der vergangenen Woche vergessen gemacht. Dort war ich mit der Art und Weise, wie wir verloren haben überhaupt nicht zufrieden. Das haben wir heute viel besser gemacht und gibt uns viel Selbstvertrauen für das nächste Spiel.“ Damit bleibt die Mannschaft weiterhin mit 24:6-Punkten sicherer Dritter der Tabelle.
Am kommenden Sonntag, 17. März 2019, bestreitet die E-Jugend von Trainer Michael Schulz ihr „Auswärts-Spitzenspiel“ gegen den Tabellenzweiten HSG Annen-Rüdinghausen vor heimischer Kulisse in der Sporthalle Asseln. Anwurf ist bereits um 09:00 Uhr.

 

2. Kreisklasse Herren: DJK Komet Dortmund 3 vs. Herren 2 - 18:29 (7:12)

Tabellenführung verteidigt - Souverän beim Tabellenletzten

Am Ende leuchtete auf der Anzeigetafel in der Sporthalle an der Kreuzstraße ein deutlicher Sieg für die Gäste aus Asseln auf. Doch im Spiel Erster gegen Letzter tat sich die 2. Herrenmannschaft des TV Asseln gerade in der ersten Halbzeit über weite Strecken schwer. In der Offensive standen sich die Asselner mitunter selbst im Weg. Überhastete Abschlüsse und ungenaue Anspiele führten dazu, dass der Vorsprung recht übersichtlich blieb. In der Abwehr blockten Timo Steinberg, Christian Schnettler, Christian Lüke und der mit einer Schulterverletzung ins Spiel gegangene Carsten Schultz-Fademrecht etliche Würfe der Gastgeber.
Zum Seitenwechsel lagen die Asselner mit 12:7 vorne. Die erwartete Offensive der Kometen verfing aber nicht wirklich. Das lag auch daran, dass sich Christian Schnettler als sicherer Siebenmeter-Schütze erwies und alle Strafwürfe verwandelte. Dennoch konnte sich der TV Asseln erst nach einigen „einfachen“ Treffern aus dem Rückraum von Carsten Schultz-Fademrecht weiter absetzen. Der Knoten war zerschlagen.
Das Tor des Tages erzielte jedoch Alex Müller von linksaußen. Vom eigenen Kreis aus sprintete er mit Ball nach vorne, ließ einen Gegenspieler aussteigen und verwandelte sehenswert hoch ins lange Eck. 
Mit dem Sieg bei der DJK Komet konnten die Asselner ihre Tabellenführung in der 2. Kreisklasse (Staffel 2) weiter behaupten. Einen Punkt hinter ihnen lauert der TV Mengede 2, der sich für seine Hinspielniederlage gegen die HSG Annen-Rüdinghausen 2 vor heimischem Publikum mit 38:25 eindrucksvoll revanchierte.
Am kommenden Sonntag, 17. März 2019, ist die zweite Herrenmannschaft zu Gast beim Tabellenvierten TuS Bommern 3. Anpfiff im Sportzentrum Bommern ist um 10:30 Uhr.

 

Kreisklasse Herren: DJK Westfalia Hörde 2 vs. Herren 1 - 22:27 (9:13)

Ohne Glanz gegen Hörde 2 zurück an die Tabellenspitze 

Mit 27:22 (13:9) setzte sich die erste Herrenmannschaft der Handballabteilung am späten Sonntagnachmittag gegen die Kreisliga-Reserve der DJK Westfalia Hörde durch - und ist zum Ausklang des Wochenendes der strahlende Dritte im Kampf um den Aufstieg. Erst einmal zurück zum Spiel: Es gab schon bessere Spiele, die Trainer Karsten Wege von seiner Mannschaft gesehen hat - dennoch sind es wichtige zwei Punkte im Kampf um den Wiederaufstieg in die Kreisliga. Der TVA begann die Partie schleppend und konnte sich erst vor der Halbzeit entscheidend absetzen. Bis zum 8:8 (18.) gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Die Hörder konnten ihr nächstes Tor allerdings erst kurz vor dem Seitenwechsel erzielen. Der TVA zog das Tempo an und lief mit 12:8 (25.) davon. Mit einer 3-Tore-Führung ging es in die Kabine. Die Mannschaft aus Asseln startete deutlich besser in die zweite Halbzeit und baute die Führung auf 7 Tore aus (17:10). Zu viel Fehler im Angriffsspiel brachten den TVA nun ins trudeln. Unkonzentrierte Abschlüsse oder teils viel zu einfache Ballverluste, die Mannschaft von Trainer Karsten Wege schaffte es nicht, die komfortable Führung weiter auszubauen. Hörde hielt sich am leben und kämpfte sich auf vier Tore Unterschied zurück (18:14). Doch Asseln konnte den alten Vorsprung schnell wieder herstellen (21:15). Hinein in die heiße Phase des Spiels gelang dem TVA rund fünf Minuten kein Treffer - der DJK hingegen gelangen vier Treffer in Serie. Acht Minuten vor Ende der Partie konnte der Gastgeber auf zwei Tore verkürzen (22:20). Zum Ende der Partie fehlte den Hördern jede Kraft und der TVA setzte sich verdient mit sechs Tore durch.
Nachdem die Mannschaft von Trainer Karsten Wege am Wochenende die Tabellenführung der 1. Kreisklasse übernommen hat, ist der TVA ab sofort kein Jäger mehr, sondern der Gejagte. Da die 2. Herren des ASC 09 Dortmund im Spitzenspiel gegen den SC Huckarde-Rahm gewonnen hat, spitzt sich die Lage im Kampf um den Aufstieg immer weiter zu. Fakt ist: Der TVA 1 darf sich vorerst keinen Ausrutscher mehr erlauben. Im Falle einer weiteren Niederlage im Laufe der Saison, würde die Mannschaft auf den 3. Tabellenplatz rutschen, hätte den Aufstieg nicht mehr selbst in der Hand und müsste auf einen Dämpfer der Konkurrenz hoffen. Die Mannschaft möchte bis zum Spitzenspiel beim SC Huckarde-Rahm am 28. April die Serie fortsetzen und als Tabellenführer in das direkte Duell um den Aufstieg gehen.
Es spielten: M. Müller (1.-60.), Bail, Krüger (6), Kubelt (5), Michel (4), John (4), C. Müller (3), Engelhard (3), B. Polenz (2), Schmitz, Kunze, Jannsen, Steinberg
Am kommenden Sonntag, 17. März 2019, bestreitet die erste Herrenmannschaft das Rückrunden-Derby beim Lokalrivalen TVE Husen-Kurl 2. Anwurf in der Sporthalle Asseln ist um 15:00 Uhr.

Trotz unterirdischer Leistung: 24:15-Auswärtssieg im Nachholspiel bei der Eintracht Lütgendortmund

TV Eintracht Lütgendortmund vs. Herren 1 - 14:25 (11:12)

Auch wenn die erste Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln am Ende deutlich mit 25:14 (12:11) im Nachholspiel gegen die Eintracht Lütgendortmund siegte, schmälerte die unterirdische Leistung die Gefühlslage nach dem Spiel. Besonders die erste Halbzeit war zum Haare raufen. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege erwischte den deutlich schlechteren Start. Gegen die Eintracht tat sich die Mannschaft lange Zeit schwer. Der Gastgeber ging schnell mit 2:0 in Führung. Diesem Rückstand liefen die Asselner dann bis 10 Minuten vor Abpfiff der ersten Halbzeit hinterher. Mal waren es drei Tore Unterschied, dann wieder zwei Tore. Im Angriff wurde oft zu unkonzentriert abgeschlossen, sodass es allein in der ersten Halbzeit schon 10 Tore auf der Anzeige hätten mehr sein müssen. Auch in der Abwehr fand der TVA nicht die nötige Gegenwehr. Immer wieder brachte der Rückraumlinke der Eintracht Andre Laurischkus (mit 8 Toren bester Schütze des Gastgebers) im Zusammenspiel mit seinem Kreisläufer - die Asselner zum Verzweifeln. Doch dann wurde auch Schlussmann Marcel Müller stärker, der nun auf den Gegner besser eingestellt war. Mittelmann Stefan Paschedag konnte den Ausgleichstreffer zum 9:9 erzielen. Kurz vor der Halbzeit ging der TVA sogar noch mit zwei Tore in Führung (12:10), doch die Eintracht aus Lütgendortmund gelang mit dem Abpfiff noch der Anschlusstreffer. 

Nach Wiederanpfiff lief es dann besser für die Mannschaft von Trainer Karsten Wege - zumindest in der Abwehr. In der zweiten Halbzeit kassierte die Mannschaft nur vier Gegentore. Jetzt hatte man auch den Rückraumschützen des Gastgebers besser im Griff, ebenso die Kreisanspiele konnten verhindert werden. Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit war der Gastgeber ohne Torerfolg - dementsprechend zog der TVA auf 16:11 davon (45.). Allerdings ließ die Mannschaft von Trainer Karsten Wege auch in Halbzeit zwei wieder viel zu viele Chancen liegen. Zwei Toren in Folge und die Eintracht war wieder zurück im Spiel (16:13). Doch die Asselner gaben die zwei Punkte nicht mehr aus der Hand und setzten sich weiter ab. Mit 24:15 (12:11) sicherte die Mannschaft zwei weitere wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga. Mit 31:5 Punkten festigen die Asselner weiterhin den zweiten Tabellenplatz. Die Mannschaftsleistung schmälerte allerdings sichtlich die Gefühlslage nach dem Auswärtssieg im Nachholspiel. Bester Torschütze war wiedermal Marcel Engelhard mit 8 Treffern, dahinter reihte sich Außenspieler Max Kubelt mit 4 Treffern.
Es spielten: M. Müller (1.-60.), Bail, Engelhard (8), Kubelt (4), Jannsen (3), C. Müller (2), Paschedag (2) , John (2), B. Polenz (1), Michel (1), Kunze (1), Schmitz

Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft von Trainer Karsten Wege spielfrei. Weiter geht es am Sonntag, den 10. März 2019, dann ist die Mannschaft zu Gast bei der Zweitvertretung der DJK Westfalia Hörde. Gespielt wird in der Sporthalle Gartenstadt. Anwurf ist um 17:15 Uhr.

Unsere Sponsoren

Produkta1
Teamsport Philipp - Mehr Teamsport geht nicht!
JansenUndKrueger
IK-Websites
tisoware
ReweFilips