10:0-Punkte - Auch die Damenmannschaft ist nicht zu stoppen

Am gestrigen Abend hat die Damenmannschaft der Handballabteilung des TVA ihren Lauf weiter fortgesetzt. Durch den am Ende relativ klaren 17:10-Erfolg über die Hörder Reserve sicherten sich die Damen von Trainer Stefan Paschedag die Punkte neun und zehn und sind wieder alleiniger Tabellenführer der Frauen Kreisklasse.
Dabei standen die Zeichen vor der Partie nicht so gut: Im Vorfeld der Partie gab es einige Ausfälle, sodass der TVA nur zwei Feldspielerinnen als Wechseloption hatte.
Besonders in der ersten Halbzeit schaffte es keine der beiden Mannschaften sich entscheidend abzusetzen. Dies spiegelte dann auch das Halbzeitergebnis (8:7 aus Asselner Sicht) wieder. Aufgrund zu viel liegen gelassener Torchancen, konnte die Mannschaft von Trainer Stefan Paschedag die Gäste aus Hörde nicht auf Distanz halten. Hörde kam immer wieder zu einfachen Toren.
Nach der Halbzeit standen die Asselner Damen dann deutlich besser in der Abwehr. Trotz eines 5:0-Laufes, blieb die Chancenverwertung der Asselner weiterhin denkwürdig (13:7). Die Westfalia aus Hörde hat erst nach vierzehn Minuten der zweiten Halbzeit das erste Tor erzielen können - legte allerdings zwei weitere Treffer nach und konnte auf 10:13 - aus Hörder Sicht - verkürzen. Nur drei Hörder Tore in der zweiten Halbzeit, dies war der Grund für die stabile Defensivarbeit der Asselner. Die neue Torhüterin Nicole Mau feierte am Mittwochabend ihren Einstand und konnte sogar gleichmal einen 7-Meter parieren. Auf der Anzeigetafel stand nach Abpfiff ein 17:10 aus Asselner Sicht.  
Mit dem fünften Sieg im fünften Spiel ist die Damenmannschaft der Handballabteilung weiter auf Kurs und führt die Kreisklasse als alleiniger Tabellenführer an.

Das ursprünglich geplante Spiel am kommenden Wochenende , 17. November, um 15:00 Uhr gegen die TSG Schüren 2 fällt aus. Das nächste Spiel der Damenmannschaft somit erst am Sonntag, 02. Dezember, in der Kreissporthalle Witten statt. Dann ist die Mannschaft zu Gast bei der SG ETSV Ruhrtal Witten 5. Anwurf ist um 12:00 Uhr.

Asselner Damen empfangen im Nachholspiel Hörder Reserve

Die Damenmannschaft der Handballabteilung des Turnverein Asseln ist aktuell als einzige Mannschaft der Frauen-Kreisklasse ungeschlagen - dies soll auch am kommenden Mittwoch, 14. November 2018, weiterhin so bleiben. 
Zu Gast ist am Mittwochabend die Landesliga-Reserve der DJK Westfalia Hörde. Die Gäste aus Hörde stehen aktuell im Mittelfeld der Kreisklasse. Mit 4:4-Punkten konnte der Gast bislang noch nicht glänzen. Die Mannschaft von Trainer Stefan Paschedag hingegen hat auf der Habenseite aktuell acht Siege in Serie. Im Spiel gegen die Gäste aus Hörde möchten die Damen den fünften Sieg im fünften Spiel feiern und weiterhin die Marschroute in der Kreisklasse der Frauen vorgeben. 
Anwurf für die Partie am Mittwochabend in der Sporthalle am Grüningsweg ist um 20:15 Uhr. 
Das Spiel am kommenden Samstag, 17. November, gegen die TSG Schüren 2 wurde - im einvernehmen beider Mannschaften - verlegt. Der Nachholtermin wird rechtzeitig auf unserer Internetseite und hier bei Facebook bekanntgegeben. 

Mi, 14.11.2018 (20:15 Uhr) - Damen vs. DJK Westfalia Hörde 2
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

Herren 1 & 2 gewarnt - DJK Ewaldi Aplerbeck 2 und Wambeler SV stehen beide im Tabellenkeller

Für beide Herrenmannschaften stehen am kommenden Sonntag, den 11. November 2018, nicht zu unterschätzende Auswärtsspiele an.
Die Reserve der Handballabteilung des TV Asseln ist am frühen Sonntagvormittag zu Gast in der Sporthalle Brackel 2 an der Haferfeldstraße beim Wambeler SV. Die Wambeler stehen aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz der 2. Kreisklasse, Staffel 2. Nachdem der Gastgeber mit drei Punkten aus den ersten beiden Spielen in die Saison gestartet ist, musste sie sich zuletzt viermal in Folge geschlagen geben. Für die zweite Herrenmannschaft des TVA ist die Mannschaft der Wamebeler nicht unbekannt. Bereits in der vergangenen Saison trafen beide Mannschaften aufeinander. Beide Spiele konnte der TVA deutlich für sich entscheiden. Ob das Spiel am Wochenende genauso deutlich für die Asselner ausgehen wird, bleibt abzuwarten. Immerhin steigt in dieser Woche der schmerzlich vermisste Rückraumspieler Christian Schnettler nach mehrwöchiger Pause in das Mannschaftstraining ein und könnte am Wochenende eine Option sein. Die Asselner können am kommenden Wochenende die Punkte neun und zehn einfahren und wären somit seit fünf Spielen ungeschlagen. Aktuell steht die Reserve des TVA mit 8:2-Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Nur die TSG Schüren 2 und der TV Mengede 2 stehen vor dem TVA, haben allerdings beide auch ein bzw. Zwei Spiele mehr als die Mannschaft der Handballabteilung. Anwurf am Sonntagvormittag ist bereits um 09:30 Uhr. 
Vor einer ähnlichen Situation steht die erste Herrenmannschaft des TVA. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege steht aktuell ungeschlagen mit 11:1-Punkten an der Tabellenspitze. Der frisch gebackene Derbysieger ist allerdings gewarnt, keine Punkte beim drittletzten der 1. Kreisklasse an der Schweizer Allee liegen zu lassen. Am Sonntagmittag um 12:45 Uhr ist die Mannschaft zu Gast bei der Reserve der DJK Ewaldi Aplerbeck. Die Aplerbecker konnten nur gegen den Tabellenletzten TuS Westfalia Hombruch 3 deutlich gewinnen. Um den positiven Trend fortzusetzen benötigt die Mannschaft am Wochenende die Punkte zwölf und dreizehn.
Beide Herrenmannschaften sind gewarnt und würden sich über große Unterstützung bei ihren Auswärtsspielen besonders freuen. Die Damenmannschaft und die E-Jugend haben am kommenden Wochenende spielfrei.

Alle Spiele in der Übersicht:
So, 11.11.2018 (09:30 Uhr) - Wambeler SV vs. Herren 2
(Sph. Brackel 2, Haferfeldstraße 3-5, 44309 Dortmund)
So, 11.11.2018 (12:45 Uhr) - DJK Ewaldi Aplerbeck 2 vs. Herren 1
(Sph. Aplerbeck 1, Schweizer Allee 25, 44287 Dortmund)

 

 

Asselner Herrenmannschaften nicht zu stoppen

2. Kreisklasse Herren: Wambeler SV vs. Herren 2 - 13:21 (7:10)

Asselns Zweite bleibt gegen Wambel in der Erfolgsspur

Gegen den Wambeler SV tat sich Asselns Zweitvertretung in der Anfangsphase der Partie in der 2. Kreisklasse (Staffel 2) schwer. Die Gastgeber gingen in der Sporthalle Brackel II mit 3:0 in Führung. Erst nach etwa zehn Minuten lief das Spiel des TVA flüssiger. Akzente konnte dabei auch schon vor dem Seitenwechsel der wieder genesene Christian Schnettler auf der halblinken Position setzen. Ein ums andere Mal spazierte er durch die Abwehr der Wambeler und schloss erfolgreich ab. Zur Halbzeit lagen die Asselner ihrerseits mit 10:7 vorn.
Der Wambeler SV versuchte, vor allem mit Freiwürfen zum Torerfolg zu kommen. Doch viele der Würfe blieben bereits in der Deckung des TVA hängen. Auch Carsten Schultz-Fademrecht erwischte im Rückraum einen guten Tag. In der zweiten Halbzeit wollten die Wambeler das Asselner Angriffsspiel ins Stocken bringen, indem sie Mittelmann Christian Lüke in Manndeckung nahmen. Doch diese Rechnung ging nicht auf. Immer wieder konnte der TVA unter anderem Nils Polenz auf rechtsaußen in guter Schussposition frei- und anspielen. Am Ende feierte Asselns Zweite einen deutlichen 21:13-Sieg beim Wambeler SV. Mit 10:2 Punkten und fünf Siegen in Folge hat sich die Mannschaft in der Spitzengruppe der Tabelle zunächst festgesetzt.
Am Samstag, 17. November, geht es in der heimischen Sporthalle am Grüningsweg gegen den TuS Scharnhorst 2. Anwurf ist um 16.30 Uhr.

 

Kreisklasse Herren: DJK Ewaldi Aplerbeck 2 vs. Herren 1 - 23:32 (13:18)

Deutlicher Erfolg gegen Ewaldi 2

Deutlich aber glanzlos - das Fazit nach dem am Ende recht deutlichen Sieg der ersten Herrenmannschaft der Handballabteilung des Turnverein Asseln.
Dem Tabellendrittletzten gelang in der Sporthalle Aplerbeck 1 der deutlich bessere Start in die Partie und ging nach fünf Minuten mit 3:1 in Führung. Der Gast aus Asseln schien geweckt und glich kürzlich aus. Erst ab der 15. Spielminute schaffte es die Mannschaft von Trainer Karsten Wege sich Stück für Stück abzusetzen. Beim Stand von 7:13 aus Sicht der Aplerbecker nahm der Gasgeber seine erste Auszeit. Trainer Karsten Wege probierte in den nächsten Minuten das neue 4-2-Deckungssystem. Dies soll in Zukunft neben der 6-0- und der 5-1-Deckung ein weiterer Bestandteil der Asselner Abwehrreihen werden. Mit einer 18:13-Führung aus der Sicht der Gäste aus Asseln ging es in die Halbzeit. 
Nach dem Seitenwechsel bekamen die Asselner dann deutlich besseren Zugriff in der Abwehr, sodass am Ende ein glanzloser aber dennoch deutlicher Sieg zu Buche stand. Mit 32:23 bezwang die Wege Sieben die Reserve der DJK Ewaldi Aplerbeck. Verantwortlich für die Offensiv-Power der Asselner war erneut Rechtsaußen Niclas John, der mit elf Treffern nach Abpfiff Asselns bester Torschütze war.
Am Samstag, 17. November, geht es in der heimischen Sporthalle am Grüningsweg gegen den aktuellen Tabellenfünften TV Germania Materloh. Anwurf ist um 18:30 Uhr.

Es spielten: M. Müller (1.-52.), Bail (53.-60.), John (11), Kubelt (6), Krüger (5), Schmitz (4), C. Müller (3), Paschedag (1), Polenz (1), Kunze (1), Michel

Erfolgreicher Heimspieltag - Handballabteilung geht zweimal als Derbysieger vom Feld

2. Kreisklasse Herren: Herren 2 vs. TuS Bommern 4 - 19:18 (10:8)

Heimspiel der Zweiten gegen den TuS Bommern 4 gerät am Ende zur Zitterpartie

Hauptsache gewonnen. So lässt sich die Gemütslage der zweiten Handball-Mannschaft des TV Asseln nach dem knappen 19:18-Sieg gegen den TuS Bommern 4 zusammenfassen. Über weite Phasen des Spiels taten sich die Gastgeber in der Sporthalle am Grüningsweg schwer. Gerade in der Offensive offenbarte sie Schwächen. Das Angriffsspiel wirkte allzu statisch. Unaufmerksamkeiten schlichen sich auch ins Abwehrspiel ein. Dennoch konnten die Asselner ihre knappe Führung gegen die bis dato punktgleichen Gäste aus Witten behaupten. Mit 10:8 ging es in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit feierte Rückraumspieler Carsten Schultz-Fademrecht nach monatelanger Verletzungspause ein Comeback. Er brachte gleich neuen Schwung in die Angriffsbemühungen. Dennoch versäumten es die Asselner, sich weiter abzusetzen. Zwei Minuten vor Schluss lagen sie mit drei Toren vorne. Gleich zweimal trafen sie vorne den Pfosten oder scheiterten frei von außen am Torwart des TuS Bommern. Schließlich fing Carsten Schultz-Fademrecht in den Schlusssekunden einen weiteren Gegenstoß der Gäste ab. Durchatmen.
Mit 8:2 Punkten belegen die Asselner jetzt Platzt drei in der 2. Kreisklasse (Staffel 2). Am Sonntag, 11. November, geht es in der Sporthalle Brackel II an der Haferfeldstraße gegen den Wambeler SV, der derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz steht. Anwurf ist um 9.30 Uhr.
Mit Chistian Schnettler will in dieser Woche ein weiterer schmerzlich vermisster Rückraumspieler in dieser Woche ins Training zurückkehren.

Am kommenden Sonntag, den 11. November 2018, ist die zweite Herrenmannschaft der Handballabteilung zu Gast in der Sporthalle Brackel 2 an der Haferfeldstraße beim Tabellenvorletzten Wambeler SV. Anwurf ist bereits um 09:30 Uhr.

 

Kreisklasse Frauen: Damen vs. TVE Husen-Kurl 2 - 23:13 (14:8)

Damen nach Derbysieg alleiniger Tabellenführer

Nach ausgeglichener ersten Halbzeit: Die Damenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln konnte sich in Halbzeit zwei entscheidend absetzen und gewann das Derby gegen den Lokalrivalen am Ende deutlich mit 23:13.
Bereits vor der Partie waren die Rollen klar verteilt. Auf der einen Seite die Spielerinnen des TVA, die bislang ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen. Auf der anderen Seite die Reserve der Damen des Lokalrivalen TVE Husen-Kurl, die aktuell auf dem letzten Tabellenplatz steht und noch keine Punkte einfahren konnte. Der deutliche Unterschied beider Mannschaften kam allerdings, zumindest in der ersten Halbzeit, nicht zum Vorschein. 
Beide Mannschaften schenkten sich in der ersten Halbzeit nicht wirklich viel. Trotz der klaren Tabellensituation schaffte es die Mannschaft von Trainer Stefan Paschedag nicht, sich Stück für Stück abzusetzen. Zur Halbzeit stand es 14:8 aus Sicht der Asselner. Das, was den Asselner Damen in der ersten Halbzeit nicht so wirklich gelungen ist, lief in der zweiten Halbzeit dann deutlich besser. Die Abwehrreihen der Asselner haben nur fünf Gegentore in der zweiten Halbzeit zugelassen. Am Ende gewannen die Damen deutlich mit 23:13 und sind weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze

Am kommenden Wochenende hat die Damenmannschaft von Trainer Stefan Paschedag spielfrei. Am Mittwoch, den 14. November 2018, empfangen die Asselner Damen im Nachholspiel die Reserve aus Hörde. Anwurf ist um 20:15 Uhr.

 

Kreisklasse Herren: Herren 1 vs. TVE Husen-Kurl 2 - 32:22 (16:10)

Weiterhin ungeschlagen: Asselns Erste lässt im Derby nichts anbrennen

Nach der vierwöchigen Herbstpause ging es für die Mannschaft von Trainer Karsten Wege in der 1. Kreisklasse mit einem Heimspiel gegen die Reserve des TV Eintracht Husen-Kurl weiter. Die Mannschaft hat die Herbstpause sinnvoll genutzt und an einigen Schrauben gedreht. Das Derby gegen die Gäste aus Husen galt es nicht zu unterschätzen. Auch wenn die Asselner bislang ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen und der TVE auf einen der beiden Abstiegsrängen steht, ist bekannt, dass die aktuelle Tabellensituation nicht immer unbedingt etwas auszusagen hat. Bereits im Vorfeld der Partie war die Mannschaft gewarnt, denn in der Woche zuvor konnte der Lokalrivale dem Mitfavoriten SG ETSV Ruhrtal Witten 2 einen Punkt entziehen. 
Von Beginn an bestätigten die heimischen Asselner ihre Überlegenheit. Nach sechs gespielten Minuten gelang der Mannschaft von Trainer Karsten Wege ein blitzschneller 5:0-Lauf. Besser hätte es zu Beginn der Partie nicht laufen können. Die Gäste aus Husen haben die Anfangsphase verschlafen, kämpften sich dennoch in die Partie und ließen zumindest den Rückstand erstmal nicht größer werden (10:5 nach 15 Minuten). Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege ließ nun im Angriff einige Tormöglichkeiten liegen. Der Lokalrivale aus Husen konnte infolgedessen auf drei Tore verkürzen (10:7). Die Asselner Sieben hat sich schnell wieder gefangen und konnte sich bis zur Halbzeit mit einem 6-Tore-Vorsprung entscheidend absetzen (16:10).
Nach dem Seitenwechsel machte die Mannschaft von Trainer Karsten Wege da weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hat und konnte die Führung auf 18:10 weiter ausbauen. Asselns Erste hat folgend nichts mehr anbrennen lassen und geht am Ende deutlich und verdient mit 32:22 als Derbysieger vom Feld.
Asselns bester Torschütze war Rechtsaußen Niclas John mit sechs Treffern. Max Kubelt und Philipp Michel gelangen jeweils fünf Treffer.
Am kommenden Sonntag, den 11. November 2018, ist erste Herrenmannschaft zu Gast an der Schweizer Allee bei der DJK Ewaldi Aplerbeck 2. Anwurf ist um 13:00 Uhr. 

Es spielten: M. Müller (1.-60.), Bail, John (6), Kubelt (5), Michel (5), C. Müller (4), Engelhard (4), Paschedag (3), Schmitz (3), Krüger (2), B. Polenz, Kunze

 

Kreisklasse E-Jugend: JSG Westfalia Dortmund vs. E-Jugend - 22:19 (9:10)

Zweiter gegen Dritter: Asselner E-Jugend mit erster Niederlage

Der Höhenflug der Asselner Kleinsten ist erst einmal gestoppt - im fünften Saisonspiel muss sich die Mannschaft von Trainer Michael Schulz erstmals in der noch so jungen Saison geschlagen geben. Trotz einer knappen 10:9-Halbzeitführung verlor die E-Jugend am Ende mit 22:19 bei der JSG Westfalia Dortmund im Verfolgerduell.
Die vierwöchige Herbstpause kam Trainer Michael Schulz gelegen. Er konnte seine Mannschaft auf das schwierige Auswärtsspiel beim direkten Verfolger JSG Westfalia Dortmund vorbereiten. Am Sonntagvormittag konnten die Kleinen sich allerdings nicht mit Punkten für ihre bislang starke Saison belohnen. Beide Mannschaften haben sich von Beginn an nichts geschenkt. Es war ein stetiges auf und ab für beide Mannschaften. Keine der beiden konnte sich wirklich absetzen. Der größte Vorsprung betrug drei Tore. Zum Schluß verloren die Asslener allerdings ihre Struktur im Spiel und wirkten teilweise sehr übermotiviert, so entschied zum Schluss der Gastgeber das Spiel mit 22:19 für sich. Dem Team von Michael Schulz war nach Abpfiff klar, dass dies ein Spiel war, welches man hätte nicht verlieren müssen, aber bei einem Gegner auf Augenhöhe durchaus verloren gehen kann.
Am kommenden Wochenende hat die E-Jugend von Trainer Michael Schulz spielfrei. Weiter geht es am Samstag, den 17. November 2018. Dann empfängt die Mannschaft im Rahmen des fünften Heimspieltages den TuS Scharnhorst. Anwurf ist um 14:00 Uhr.

Login

Suche

Asselner Handballfest

Asselner Handballfest