Herren 1 mit Mühe zum wichtigen Auswärtssieg in Witten

Nach der dreiwöchigen Herbstpause mühte sich die erste Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln in der Jahnsporthalle bei der SGE Ruhrtal Witten 2 zum vierten Saisonsieg. Mit 29:25 (16:11) setzte sich die Mannschaft beim Auswärtsspiel in Witten durch und steht mit 8:0 Punkten weiterhin an der Tabellenspitze der 1. Kreisklasse. Bis zwei Minuten vor Abpfiff war der Ausgang der Partie beider Mannschaften allerdings noch offen. Das sich viele Mannschaften in der Jahnsporthalle immer wieder schwer tun, ist bekannt. Dazu gehört auch die Mannschaft von Trainer Karsten Wege. 

Treffer eins und zwei erzielten Kreisläufer Carsten Müller und Rechtsaußen Niclas John. Ruhrtal fand die passende Antwort und konnte gleichziehen. In dieser Saison wollte die Mannschaft von Trainer Karsten Wege eine deutlich bessere Performance in der Jahnsporthalle zeigen. Einen besseren Start als in den vergangenen Jahren gelang den Asselnern schonmal. Der TVA ging wieder mit zwei Toren (4:2) in Front - doch der Gastgeber wehrte sich und zog wieder gleich mit den Gästen. Es folgte ein 4:0-Lauf der Mannschaft von Karsten Wege zur 8:4-Führung. Schlussmann Sebastian Weihrauch erwischte dabei einen Sahnetag und stärkte seiner Mannschaft den Rücken. Der TVA hatte dabei noch nicht genug und baute die Führung mit sieben Toren zum 13:6 aus. Doch das Asselner Angriffsspiel geriet ins Stocken. Auch die Abwehr stand nicht mehr so sicher wie in der ersten Viertelstunde. Ruhrtal kämpfte sich zurück und konnte mit einem 2:0-Lauf den Höhenflug der Asselner vorerst unterbrechen. Trainer Karsten Wege nahm ein Team-Time-Out und rüttelte seine Mannschaft wieder wach. Vorerst zeigte seine Auszeit allerdings keine Wirkung im Asselner Spiel. Plötzlich war es nur noch eine 3-Tore-Führung. Den Wittenern gelangen vier Treffer in Serie. Der TVA war nun schon zehn Minuten ohne eignen Treffer. Rückraumspieler Fabian Krüger erlöste seine Mannschaft fünf Minuten vor dem Seitenwechsel mit drei Treffern in Folge. Mit einer 5-Tore-Führung ging es in die Halbzeit (16:11). 
Die ersten drei Minuten der zweiten Halbzeit gehörten dem Gastgeber, der sich mit zwei schnellen Treffern nach dem Seitentausch wiedermal auf drei Tore zurück kämpfte. Die Asselner wollten diesmal frühzeitig das Spiel für sich entscheiden und eine spannende Schlussphase aus dem Weg gehen. Die Asselner liefen nun auch wieder rund und stellten die alte Führung wieder her. Doch wie schon zum Ende der ersten Halbzeit wurde es nochmal spannend in der Jahnsporthalle. Wieder war es nur eine 3-Tore-Führung für die Mannschaft von Trainer Karsten Wege. Die Hallenuhr zeigte noch drei Minuten an. Einer hektischen Schlussphase hielt der TVA - trotz Unterzahl - stand und gab die Führung nicht aus der Hand. Fabian Krüger erzielte sogar noch in Unterzahl seinen siebten Treffer und ließ die Hoffnung auf Seiten der Wittener endgültig verschwinden.
Als erfolgreichster Asselner Torschütze erwies sich wieder mal Marcel Engelhard mit 9 Treffern; davon 5 verwandelte Siebenmeter. Auch Rechtsaußen Niclas John und Rückraumspieler Fabian Krüger waren in Torlaune und trafen siebenmal. Kreisläufer Carsten Müller tankte sich fünfmal erfolgreich durch die Wittener Abwehrreihen.
Am kommenden Sonntag, den 03. November 2019 empfängt die erste Herrenmannschaft im Heimspiel TV Eintracht Lütgendortmund. Anwurf in der Sporthalle Asseln ist um 12:00 Uhr. 

Es spielten: Weihrauch (1.-60.), Bail, B. Polenz, Paschedag (1), Kubelt, Rohrberg, Krüger (7), Michel, Steinberg, C. Müller (5), Engelhard (9), John (7)

Herbstpause für Herren 1 beendet: Zu Gast in Witten - kein Selbstläufer

Die Zeit rast. Für die erste Herrenmannschaft von Trainer Karsten Wege ist die dreiwöchige Herbstpause schon wieder vorbei. Alle anderen Mannschaften der Handballabteilung haben dieses Wochenende noch Spielfrei. Die Asselner Jugend hat eine Woche länger - die zweite Herrenmannschaft sogar zwei Wochen länger Spielpause. 
Die erste Herrenmannschaft gastiert am Sonntag (27. Oktober 2019) um 12:30 Uhr bei der SGE Ruhrtal Witten 2 in der harzfreien Jahnsporthalle. Der Mannschaft von Trainer Karsten Wege sind die Wittener aus der vergangenen Saison noch bestens bekannt. Die SGE ist mit nur einem Sieg aus vier Spielen gegen Aufsteiger Mengede 2 in die neue Saison gestartet. Der TVA steht bislang mit 6:0 Punkten ungeschlagen mit dem TV Brechten 3 an der Tabellenspitze und möchte seine Serie in der Jahnsporthalle weiter ausbauen. Allerdings haben sich an gleicher Stelle in der Vergangenheit immer wieder Mannschaften sehr schwer getan. Dazu zählt auch die Mannschaft von Trainer Karsten Wege. Vor genau einem Jahr gewannen die Asselner an selber Stelle glücklich mit einem Tor. Am Sonntag möchte die erste Herrenmannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht werden und den Höhenflug in Witten weiter fortsetzen. 
Das Spiel der Damenmannschaft am Sonntag um 18:30 Uhr bei der SGE Ruhrtal Witten 4 wurde im Einvernehmen beider Mannschaften verlegt. Über den neuen Spieltermin informieren wir euch, sobald wir mehr wissen.

So, 27.10.2019 (12:30 Uhr) - SGE Ruhrtal Witten 2 vs. Herren 1
(Jahnsporthalle, Jahnstraße 11, 58455 Witten)

Kracher-Duelle für Damen & Herren 2 - Asselner Jugend erwartet nächsten Brocken

ES IST HEIMSPIELTAG! DER ZWEITE HEIMSPIELTAG IN DIESER SAISON!

Und diesen eröffnen wird die D-Jugend der Handballabteilung des TV Asseln am kommenden Samstag, den 05. Oktober um 16:00 Uhr. Zu Gast in der Sporthalle Asseln ist die TSG Schüren. Die Mannschaft von Trainer Michael Schulz musste am vergangenen Wochenende eine bittere Pille im Kellerduell gegen die JSG Westfalia Dortmund 2 schlucken und wartet weiterhin auf den ersten Erfolg. Mit der TSG Schüren kommt eine weitere Mannschaft aus der Spitzengruppe der Kreisklasse. Die Schürener sind mit drei Siegen aus drei Spielen in die Saison gestartet. Die Asselner hingegen sind in jedem ihrer Spieler leer ausgegangen. Ob die Asselner Jugend vor der dreiwöchigen Herbstpause ihren ersten Erfolg feiern wird, bleibt abzuwarten. Die Daumen sind zumindest gedrückt. 
Im Anschluss wartet auf die zweite Herrenmannschaft das erste richtige Saisonhighlight. Um 17:00 Uhr empfängt die Asselner Reserve den TuS Westfalia Hombruch 4. Hombruch - aktuell mit 6:0-Punkten Tabellenführer der 2. Kreisklasse - konnte bislang alle drei Saisonspiele deutlich für sich entscheiden. Die Asselner möchte weiterhin ungeschlagen bleiben und ihre Heimstärke für das Topspiel am Samstagnachmittag ausnutzen. Ob sie diese auch gegen den TuS unter Beweis stellen können - wird sich zeigen.
Die Damenmannschaft rundet den zweiten Heimspieltag der noch so jungen Saison ebenso mit einem ersten Saisonhighlight ab. Zu Gast in der Sporthalle ist Mit-Favorit ASC 09 Dortmund 4. Die Aplerbeckerinnen sind ebenso wie die Asselner bislang ohne Verlustpunkte und teilen sich derzeit mit dem TVA den zweiten Tabellenplatz. Die Damen von Trainer Karsten Wege möchten auf ihrem Weg in die Kreisliga weiterhin ungeschlagen bleiben und beide Punkte am Samstagabend in Asseln behalten. Anwurf ist um 18:30 Uhr.

Alle Heimspiele in der Übersicht:

Sa, 05.10.2019 (16:00 Uhr) - D-Jugend vs. TSG Schüren 
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

Sa, 05.10.2019 (17:00 Uhr) - Herren 2 vs. TuS Westfalia Hombruch 4
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

Sa, 05.10.2019 (18:30 Uhr) - Damen vs. ASC 09 Dortmund 4
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

Handballabteilung setzt vor der Herbstpause zwei große Ausrufezeichen

Kreisklasse D-Jugend: TV Asseln vs. TSG Schüren - 9:31 (4:15)

Ohne Punkte in die Herbstpause

Auch im fünften Spiel der laufenden Saison war die D-Jugend der Handballabteilung des TV Asseln über die gesamte Spiellänge chancenlos. Mit der TSG Schüren gastierte eine der drei Mannschaften - die bis dato in der Kreisklasse noch ungeschlagen waren. Und das blieb die TSG Schüren auch nach dem Spiel beim TV Asseln.
Das die Gäste nich zu unrecht ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen, stellten sie am Samstagnachmittag auch in der Sporthalle Asseln unter Beweis. Sie setzten den Gastgeber von Beginn an unter Druck und gingen schnell mit 0:3 in Front. Die Mannschaft von Trainer Michael Schulz war besonders im Angriff stark verunsichert und projizierte einfache Ballverluste - die Schürener liefen einen Gegenstoß nach dem anderen. Auch wenn den Asselnern der erste Treffer zum 1:3 gelang - war dies in der ersten Viertelstunde der letzte Treffer für die Hausherren. Trainer Michael Schulz zog beim 1:7 frühzeitig die grüne Karte um seine Kleinen neu einzustellen. Seiner Mannschaft fehlte im Angriff die Durchschlagskraft. Auch wenn die Gäste noch bis auf 1:10 weiter davon zogen fand der TVA nun auch Lösungen im Angriff. Drei der ersten vier Treffer in der ersten Halbzeit gelangen den Asselnern in den letzten fünf Minuten vor dem Seitenwechsel. 
Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit konnte die TSG Schüren allerdings immer weiter davon marschieren. Ballverluste im Aufbauspiel der Asselner führten zu einfachen Gegenstößen für die Gäste. Der TVA war vor heimischen Publikum der TSG Schüren um einiges unterlegen und musste sich schlussendlich deutlich mit 9:31 geschlagen geben.
Die Mannschaft von Trainer Michael Schulz befindet sich in der Herbstpause und hat nun Zeit an den passenden Schrauben zu drehen - damit Anfang November der erst Erfolg nicht länger auf sich warten lässt. Am Sonntag, den 03. November 2019 gastiert die Asselner Jugendmannschaft in der Kreissporthalle Witten bei der SGE Ruhrtal Witten. Die Wittener sind bislang ungeschlagen und stehen auf dem dritten Tabellenplatz.

2. Kreisklasse Herren: TV Asseln 2 vs. TuS Westfalia Hombruch 4 - 27:22 (12:10)

Asselner Reserve setzt Höhenflug weiter fort

Einen emotionalen Höhepunkt erlebte am späten Samstagnachmittag die zweite Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln. Die Mannschaft setzt mit ihrem 27:22 Heimerfolg gegen Aufstiegsaspirant TuS Westfalia Hombruch 4 nicht nur ihre Siegesserie in der 2. Kreisklasse fort - sondern sendet vielmehr ein großes Ausrufezeichen an die Konkurrenz. 
Matchwinner Alexander Spieß erwischte dabei einen Sahnetag, vernagelte immer wieder das Asselner Gehäuse und brachte die Gäste aus Hombruch zur puren Verzweiflung.
Dabei sah es in der Anfangsphase garnicht so aus, als würde die Asselner Reserve dem Aufstiegsaspiranten Paroli bieten können. Die ersten 20 Minuten lief der Gastgeber einem Rückstand hinterher. Der TuS schaffte es allerdings nicht, sich frühzeitig als Favorit abzusetzen. Der TVA blieb als Außenseiter den Gästen auf den Fersen, bis Fabian Krüger - der in der zweiten Herrenmannschaft den personalgeschwächten Rückraum unterstützte - zum 5:5 (20.) traf. Der TVA war nun endlich angekommen und fand auch im Angriff die in den ersten Minuten fehlende Durchschlagskraft. So konnten die Hausherren sogar erstmals mit 4 Toren zum 11:7 kurz vor dem Halbzeitpfiff in Führung gehen. Die Westfalia aus Hombruch hatte da allerdings etwas gegen und konnte bis zur Halbzeit bis auf 12:10 für den TVA verkürzen. 
Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischten die Hombrucher den deutlich besseren Start. Rund fünf Minuten nach dem Seitenwechsel konnten Westfalia zum 13:13 ausgleichen, ehe die Gäste kurze Zeit später sogar mit 16:17 wieder in Führung gingen. Doch wie in der zweiten Viertelstunde der ersten Halbzeit verloren der TuS auch in der Schlussphase komplett den Faden. Die zweite Herrenmannschaft der Asselner Handballabteilung behielt einen kühlen Kopf und konnte sich dank einem stark aufgelegten Alexander Spieß im Tor wieder absetzen. Christian Schnettler - der wie schon in den ersten beiden Spielen mit 8 Treffern bester Torschütze der Asselner war - netzte zum 22:18 ein und stellte die alte 4-Tore-Führung aus Halbzeit eins wieder her. Bis zum Abpfiff spielte der TVA munter weiter und gewann am Ende gegen den Aufstiegsaspiranten aus Hombruch überraschend mit 27:22. 
Damit verabschiedet sich die zweite Herrenmannschaft ungeschlagen mit 6:0 Punkten als Tabellenführer in die wohlverdiente Herbstpause. Am Sonntag, den 10. November gastiert die Mannschaft dann beim DJK TuS Oespe-Kley 3 im Lüdo-Dome. Anwurf an der Volksgartenstraße ist um 14:00 Uhr.
Es spielten: Spieß (1.-60.), Ochs, Saenger, N. Polenz (3), Theilke, D. Müller, Schnettler (8), Krüger (5), L. Polenz (5), Lewandowski, M. Bade (2), A. Müller (2), Jannsen (3)

 

 

Kreisklasse Frauen: TV Asseln vs. ASC 09 Dortmund 4 - 31:25 (20:14)

Asselner Damen siegen im Spitzenspiel

Auch im dritten Saisonspiel ist die Asselner Damenmannschaft auf ihrer Mission Kreisliga nicht zu stoppen - und das sogar ohne die Erfahrung der eigenen Torfrauen. Auch wenn es in der zweiten Halbzeit nochmal spannend wurde, blieb die Mannschaft von Trainer Karsten Wege cool und siegte gegen Mitfavorit ASC 09 Dortmund 4 mit 31:25 (20:14). Damit haben die Asselner Damen bereits zwei ernsthafte Konkurrenten im Aufstiegskampf besiegt und stehen mit dem ATV Dorstfeld 3 ungeschlagen an der Tabellenspitze. Bevor es zum vermeintlichen Spitzenduell der Frauenkreisklasse gegen den ATV Dorstfeld 3 kurz vor Weihnachten kommt, hat die Mannschaft noch einige Aufgaben vor sich. 
In den ersten fünf Spielminuten dominierten die Damen von Trainer Karsten Wege den Mitfavoriten von der Schweizer Allee. Die Asselnerinnen gingen mit 3:0 in Front. Doch entscheidend absetzen konnten sich die Asselner Damen erst nach einer Viertelstunde. Mit einem 4:0-Lauf zog die Mannschaft mit sieben Toren auf 12:5 (20.) davon. In einer torreichen Partie ging es für die Asselnerinnen mit einer 20:14 Führung in die Kabine. Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Mannschaft von Trainer Karsten Wege eine souveräne Vorstellung der gut gefüllten Asselner Sporthalle. Mit einer 6-Tore-Führung der Asselner Damen ging es in die Schlussviertelstunde. Das Asselner Spiel geriet allerdings nochmal ins Stocken. Die Gäste aus Aplerbeck gaben sich noch nicht geschlagen und kämpften sich auf drei Tore zurück in das Spiel. Das Spiel drohte zu kippen. Doch die Gastgeberinnen hielten dagegen und konnten bis zum Abpfiff noch einmal bis auf sechs Tore davon ziehen. 
Nach der Herbstpause geht es für die Damenmannschaft am Sonntag, den 27. Oktober 2019 erneut nach Witten. Dann gastiert die Mannschaft von Trainer Karsten Wege bei der SGE Ruhrtal Witten 4 in der Kreissporthalle. Mitfavorit SGE Ruhrtal Witten 5 konnte man bereits vor zwei Wochen an selber Stelle mit 16:13 besiegen. Anwurf in Witten ist um 18:30 Uhr.

 

Seniorenmannschaften weiterhin im Soll - Asselner Jugend mit Rückschlag

Kreisklasse D-Jugend: JSG Westfalia Dortmund 2 vs. TV Asseln - 8:7 (5:3)

Rückschlag nach Niederlage im Kellerduell

Auch nach dem vierten Spieltag wartet die D-Jugend der Handballabteilung des TV Asseln weiter auf die ersten Punkte. Im Kellerduell musste sich die Mannschaft von Trainer Michael Schulz als Tabellenschlusslicht denkbar knapp mit 7:8 gegen den Tabellenvorletzten JSG Westfalia Dortmund 2 geschlagen geben - und bleibt auch weiterhin mit 0:8-Punkten das Tabellenschlusslicht der männlichen Kreisklasse. 
Die JSG Westfalia 2 ging schnell mit 3:0 in Führung. Der Gast aus Asseln gab allerdings zu keiner Zeit auf. Nach acht Minuten gelang dem TVA der erste Treffer zum 1:3. Der Gastgeber profitierte immer wieder von individuellen Fehlern der Gäste und setzte sich mit einer 4-Tore-Führung ab. Bis zur Halbzeit fand die Mannschaft von Trainer Michael Schulz wieder in die Spur und verkürzte auf einen 2-Tore-Rückstand. 10 Minuten nach dem Seitentausch beider Mannschaften gelang dem TVA dann der Ausgleich (6:6). Die Asselner kämpften beim Tabellenvorletzten für die ersten Punkte. Am Ende wurde die Aufholjagd der Kleinen aus Asseln nicht belohnt und die Punkte blieben bei der JSG.
Wir haben nach der bitteren Niederlage im Kellerduell mit Michael Schulz über die Leistung seiner Mannschaft gesprochen: „Die Kids hatten heute die richtige Einstellung. Sie haben von Anfang an um jeden Ball gekämpft. Einige Dinge aus dem Training haben sie super umgesetzt. Mit dieser Leistung und Einstellung kann man weiter arbeiten. Wir dürfen uns auf keinen Fall verstecken. Leider haben sich individuelle Fehler addiert und waren letztendlich ausschlaggebend für diese Niederlage. Zum Ende der Partie waren die Kids sichtbar erschöpft. Wir hatten heute leider keinen Auswechselspieler. Trotzdem bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden.“
Am kommenden Samstag, den 05. Oktober 2019 empfängt die Mannschaft von Trainer Michael Schulz im Rahmen des zweiten Heimspieltags die TSG Schüren in der Sporthalle Asseln. Anwurf ist um 16:00 Uhr.

 

Kreisklasse Herren: DJK Ewaldi Aplerbeck 2 vs. TV Asseln 2 - 19:31 (9:18)

Mit einem Start-Ziel-Sieg in die Herbstpause

Mit einem Mini-Kader trat die erste Herrenmannschaft am Sonntagnachmittag bei der DJK Ewaldi Aplerbeck 2 an. Die Personallage hat sich in der vergangenen Woche verschärft. Spielmacher Stefan Paschedag zog sich beim Auswärtsspiel gegen den TV Germania Materloh eine Zerrung zu und fällt rund drei Wochen aus. Kreisläufer Carsten Müller weilt derzeit im Urlaub und Rückraumspieler Fabian Krüger war beruflich verhindert. Nur acht Feldspieler standen Trainer Karsten Wege für das Auswärtsspiel in der Sporthalle Eving zur Verfügung. Doch auch der Gastgeber hatte große Personalsorgen. Trainer Karsten Wege warnte seine Mannschaft dennoch vor Ewaldis Torgarant Aufdemkamp. Die Personalsorgen waren seiner Mannschaft allerdings überhaupt nicht anzumerken - zumindest in der Anfangsphase. Rechtsaußen Niclas John - mit 9 Treffern bester Torschütze im Assselner Spiel - eröffnete das Offensivfeuerwerk in der ersten Viertelstunde mit dem 1:0-Führungstreffer. Der TVA zog mit einer sehenswerten 10:0-Führung davon. Ewaldi 2 haderte in der ersten Viertelstunde mit der eignen Chancenverwertung. TVA-Schlussmann Sebastian Weihrauch trieb den Gastgeber zur Weißglut. Der erste Treffer für die Aplerbecker sollte der Start für eine Aufholjagd sein. Die Konzentration auf Seiten der Asselner ließ erheblich nach. Im Angriff ließ der TVA nun auch mal Chancen liegen. Auch in den Asselner Abwehrreihen offenbarten sich nun Lücken - die Ewaldi dankend nutzte. 
Beim Halbzeitstand von 18:9 für den Favorit aus Asseln wechselten beide Mannschaften die Seiten. Trainer Karsten Wege forderte für die zweite Halbzeit - wie in der Anfangsphase - mehr Disziplin seiner Mannschaft. Außenspieler Max Kubelt - verpasste die ersten beiden Saisonspiele urlaubsbedingt - netzte mit zwei schnellen Treffern zum 19 und 20:8 für seine Mannschaft ein. Er war mit 6 Treffern zweitbester Torschütze. Der TVA ließ sich nichts mehr aus der Hand nehmen und spielte die zweite Halbzeit ebenso souverän aus. Trainer Karsten Wege sah in Sporthalle Eving trotz angespannter Personallage eine souveräne Vorstellung seiner Mannschaft. Vincent Bail - zweiter Torhüter der ersten Herrenmannschaft - konnte den letzten Wurf der Aplerbecker von Rechtsaußen parieren und hielt seine Mannschaft bei unter 20 Gegentoren. 

Das für kommenden Samstag, den 05. Oktober angesetzte Heimspiel gegen TuS Westfalia Hombruch 3 wurde verlegt. Der Nachholtermin wird zeitnahe bekannt gegeben. 
Damit verabschiedet sich die erste Herrenmannschaft vorerst in die vierwöchige Herbstpause, bevor es am Sonntag, den 27. Oktober in die Jahnsporthalle zur SGE Ruhrtal Witten 2 geht. Anwurf ist um 11:00 Uhr. 

Es spielten: Weihrauch (1.-15.), Bail (15.-60.), Kubelt (6), B. Polenz (3), Rohrberg (2), Michel (2), Steinberg, Schmitz (4), Engelhard (5), John (9)

 

Kreisklasse Frauen: SGE Ruhrtal Witten 5 vs. TV Asseln - 13:16 (6:12)

Big Points für TVA-Damen in Witten

Wichtige Punkte sammelte die Damenmannschaft der Handballabteilung am Sonntagabend in der Kreissporthalle Witten. Mit 16:13 (12:6) setzten sich die Spielerinnen des TV Asseln gegen den Gastgeber SGE Ruhrtal Witten 5 durch. 
Schon in der vergangenen Saison begegneten sich beide Mannschaften. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege hatte keine guten Erinnerungen. In beiden Spielen mussten sich die Asselnerinnen geschlagen geben. Diesmal wollten die Gäste allerdings beide Punkte mit nach Asseln nehmen. Dies war auch eine Pflichtaufgabe, denn die Konkurrenz aus Dorstfeld und Aplerbeck ist bislang ungeschlagen an der Tabellenspitze.
Wiedermal traten die Asselner ersatzgeschwächt in Witten bei der SGE an. Eine Feldspielerin musste - wie schon in der vergangenen Woche - ihre Qualitäten im Tor unter Beweis stellen. 
Die Gäste aus Asseln starteten gut in die Partie und gingen mit 2:0 in Führung. Ruhrtal blieb dran und glich zum 2:2 aus (6.). In den ersten 10 Minuten ging die Mannschaft von Trainer Karsten Wege immer wieder in Führung - den Wittenerinnen hatten immer eine Antwort parat. Bis zur Halbzeit zogen die Asselnerinnen dann mit 12:6 davon. Das Tempospiel war entscheidend für die deutliche Führung zur Halbzeit. Allerdings bekam der Gastgeber aus Witten in der zweiten Halbzeit dann immer mehr Zugriff in der Abwehr. Der TVA tat sich in der zweiten Halbzeit im Angriff besonders schwer. Nur vier Tore gelangen den Gästen nach dem Seitenwechsel. Die erste Halbzeit war entscheidend für den zweiten Auswärtssieg in Serie. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung bleiben die Asselner Damen weiterhin mit 4:0-Punkten der Spitzengruppe auf den Fersen.
Am kommenden Samstag, den 05. Oktober kommt es um 18:30 Uhr in der Sporthalle Asseln zum ersten Saisonhighlight. Zu Gast in Asseln ist dann die vierte Damenmannschaft des ASC 09 Dortmund. Ebenso wie der TV Asseln sind die Aplerbecker bislang ohne Verlustpunkte.

Sponsoren 2019/20

Produkta
Teamsport Philipp - Mehr Teamsport geht nicht!
JansenUndKrueger
IK-Websites
tisoware
ReweFilips