Asselner Herrenmannschaft mit bärenstarkem Auftritt

Für die beiden Herrenmannschaften der Handballabteilung des TV Asseln war es ein starker Heimspieltag in der Sporthalle Brackel I. Beide Spitzenspiele konnte der TVA für sich entscheiden - und nun stehen vorerst auch beide Mannschaften an der Tabellenspitze.

2. Kreisklasse Herren: TV Asseln 2 vs. SC Huckarde-Rahm 3 - 33:23 (17:13)

Höhenflug der Asselner Reserve hält weiter an

Die zweite Herrenmannschaft schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Auch im Spitzenspiel gegen den SC Huckarde-Rahm 3 war die Asselner Reserve nicht zu stoppen. Mit 33:23 (17:13) katapultierte sich der TVA mit dem fünften Sieg im fünften Spiel zurück an die Tabellenspitze und löst damit den SC Huckarde-Rahm 3 als Tabellenführer ab. Der TVA bleibt somit das noch einzig ungeschlagene Team der 2. Kreisklasse, Staffel 2. 
Zum Spiel: Der Gastgeber erwischte den deutlich besseren Start und ging über die gesamte Spielzeit kein einziges Mal in Rückstand. Von Beginn an lag der TVA in Führung. Eine schnelle 3:0-Führung (5.) der Asselner verschaffte bereits frühzeitig etwas Puffer. Diesen 3-Tore-Vorsprung konnte die zweite Herrenmannschaft allerdings vorerst nicht weiter ausbauen, denn nun waren auch die Gäste im Spiel. Auch wenn Huckarde nach 20 gespielten Minuten auf einen Treffer verkürzen konnte, blieb der TVA im Angriff weiterhin konzentriert. Vor allem Christian Schnettler - mit 9 Treffern Asseln’s bester Torschütze - und Spielmacher Marc Bade leiteten den TVA im Angriff. Sie waren unter anderem beide verantwortlich für die zahlreichen Treffer im Asselner Angriffsspiel. Zusammen erzielten sie 22 der insgesamt 33 Asselner Treffer. Marc Bade erwies sich - wie schon in den vergangenen Wochen - als sicherer Schütze vom 7-Meter-Punkt. 6 seiner insgesamt 10 Treffer verwandelte er von der Linie. Bis zum Halbzeitpfiff konnte die zweite Herrenmannschaft den alten Vorsprung wieder herstellen und ging mit einer 4-Tore-Führung in die Kabine. In der zweiten Halbzeit ließ der TVA nicht nach. Ganz im Gegenteil: Die Mannschaft schaltete einen Gang höher und konnte sich Tor für Tor absetzen. Die Gäste aus Huckarde - der bis dahin auf Platz eins stehende Tabellenführer - hatte dem Asselner Angriffsspiel in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel entgegenzusetzen und musste sich am Ende mit zehn Toren Unterschied geschlagen geben.
Mit Jens Kasprzak debütierte ein Neuzugang für die zweite Herrenmannschaft im Spitzenspiel. Er war in seinem ersten Spiel für den TVA gleich dreimal erfolgreich. Er ist vor kurzem zusammen mit dem ehemaligen TVA-Spieler Christian Polanski von der DJK Westfalia Hörde zur Handballabteilung nach Asseln gewechselt. 
Am 30. November möchte die zweite Herrenmannschaft in der Sporthalle Asseln gegen den TV Eintracht Husen-Kurl 3 im Derby fortsetzen. Anwurf ist um 15:30 Uhr. 

 

Kreisklasse Herren: TV Asseln vs. SC Huckarde-Rahm 2 - 28:24 (17:10)

Herren 1 können doch noch Spitzenspiele gewinnen

Nicht ganz so deutlich wurde es im zweiten Spitzenspiel der ersten Herrenmannschaft gegen den SC Huckarde-Rahm 2. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege springt mit dem 28:24-Erfolg vorerst an die Tabellenspitze. Auch wenn es der TVA zwischenzeitlich noch einmal spannend machte, konnte die Mannschaft den deutlichen Vorsprung zur Halbzeitpause am Ende erfolgreich über die Ziellinie bringen. Der Aufsteiger aus Huckarde ist bislang die Überraschung der 1. Kreisklasse und konnte schon einige Mitfavoriten einige Punkte entwenden. Allerdings war die Mannschaft von Trainer Karsten Wege phasenweise spielerisch eine Hausnummer zu hoch - auch wenn das Ergebnis dies nicht widerspiegeln sollte. Grund dafür war die Chancenverwertung. 
Wie schon die zweite Herrenmannschaft im Spiel davor, erwischte die erste Herrenmannschaft einen guten Start in die Partie gegen den SC Huckarde-Rahm 3 und ging in den erste fünf Minuten mit 4:1 in Führung. Doch den Lauf konnte der TVA nicht so richtig fortsetzen. Zumindest schaffte es die Mannschaft von Trainer Karsten Wege nicht, die Führung weiter auszubauen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem der Gastgeber zumindest seine Führung zu keinem Zeitpunkt aus der Hand gab. Der Aufsteiger schaffte es immer wieder die Asselner Abwehrreihen durch zu wirbeln. Auch wenn mit dem 10:5 durch Rechtsaußen Niclas John alles in sicheren Händen schien, schafften es die Gäste noch einmal auf drei Toren zu verkürzen. Sie profitierten in dieser Phase von der mangelnden Asselner Chancenverwertung. Vincent Bail kehrte für Sebastian Weihrauch zwischen die Asselner Torpfosten und verhinderte mit seiner 7-Meter-Parade schlimmeres. Die Phase sollte allerdings nicht länger anhalten. Bis zur Halbzeit zog die Mannschaft von Trainer Karsten Wege mit sieben Tore davon. Mit dem Halbzeitpfiff traf Rückraumspieler Fabian Krüger zum 17:10 für den TVA. Auch nach dem Seitenwechsel schien die erste Herrenmannschaft da weiter zu machen, wo sie mit dem Halbzeitpfiff aufhören musste. Mit dem 20:11 durch Björn Polenz war es erstmals eine 9-Tore-Führung für den Gastgeber. Was dann passierte, konnte sich niemand so recht erklären. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege verlor für fünf Minuten komplett den Faden.
Die Gäste konnten mit einem 6:0-Lauf auf drei Tore zum 20:17 verkürzen. Demzufolge zog der Asselner Trainer auch folgerichtig seine grüne Karte. Mit dem Time-Out fand seine Mannschaft dann wieder zurück in die Spur und gab die zwei Punkte nicht mehr aus der Hand. 
Bester Torschütze im Spiel der ersten Herrenmannschaft war Rückraumspieler Marcel Engelhard mit 9 Treffern. Auch Niclas John (7 Treffer) und Fabian Krüger (5 Treffer) hatten großen Anteil für den Sieg im Spitzenspiel.
Am 01. Dezember gastiert die erste Herrenmannschaft in der Sporthalle Wellinghofen beim TuS Wellinghofen 2. Anwurf ist um 18:40 Uhr.

Es spielten: Bail (1.-50.), Weihrauch (50.-60.), Paschedag (1), Kubelt (1), B. Polenz (1), Krüger (5), Michel (1), Schmitz (2), C. Müller, Engelhard (9), John (7), Rohrberg (1)

Spitzenspiel-Doppelpack der Herrenmannschaften in der Sporthalle Brackel I

Am Sonntag, den 17. November, findet der nächste Heimspieltag der Handballabteilung des TV Asseln statt. Diesmal allerdings nicht wie gewohnt in der Sporthalle Asseln - sondern in der Sporthalle Brackel I an der Haferfeldstraße. 

Eröffnen wird diesen die zweite Herrenmannschaft. Am vergangenen Wochenende konnte die Mannschaft ihren Höhenflug fortsetzen. Bei der DJK Oespel-Kley 3 gewann der TVA deutlich mit 33:22 - verlor dabei aber mit Alex Müller einen wichtigen Spieler. Er wird mit Verdacht auf eine Fraktur mehrere Wochen ausfallen. Trotzdem möchte Asselns Reserve - die bislang mit 8:0 Punkten die noch einzig ungeschlagene Mannschaft in der 2. Kreisklasse (Staffel 2) ist - ihre Serie weiter ausbauen und die Tabellenspitze erobern. Im Spitzenspiel empfängt die Mannschaft um 15:30 Uhr den aktuellen Tabellenführer SC Huckarde-Rahm 3. Die Gäste haben zwei Spiele mehr absolviert und stehen daher - trotz zweier Minuspunkte - an der Tabellenspitze. Diese möchte die zweite Herrenmannschaft dann am Sonntag in der Sporthalle Brackel zurückerobern und weiterhin ungeschlagen bleiben. 
Zwei Stunden später, um 17:30 Uhr, findet dann das nächste Spitzenspiel statt. Dann empfängt die erste Herrenmannschaft als Tabellendritter den aktuellen Tabellenführer SC Huckarde-Rahm 2. Der Aufsteiger ist bislang die Überraschung der 1. Kreisklasse und spielt mutig in der oberen Tabellenregion mit. Unter anderem konnten die Gäste gegen Mitfavoriten auf den Aufstieg ATV Dorstfeld 2 ein Unentschieden erkämpfen. Für die Mannschaft von Trainer Karsten Wege geht es auch ein Stück weit um Wiedergutmachung. Zuletzt musste sich die Mannschaft im Spitzenspiel gegen den TuS Westfalia Hombruch 3 geschlagen geben. Am Sonntag möchte der TVA dann die nächsten Punkte sammeln und sich weiter in der Spitzengruppe hinter dem TuS Westfalia Hombruch 3 festsetzen. 
Zwei Spitzenspiele. Zunächst Tabellenerster gegen Tabellenzweiter und anschließend Tabellenerster gegen Tabellendritter. Mehr Spitzenhandball an einem Sonntagnachmittag und in der selben Sporthalle geht nicht. Beide Herrenmannschaften der Handballabteilung des TV Asseln brauchen eure Unterstützung. Jeden von euch heißen wir am Sonntag in der Sporthalle Brackel 1 zum Heimspiel-Doppelpack herzlich Willkommen!

So, 17.11.2019 (15:30 Uhr) - Herren 2 vs. SC Huckarde-Rahm 3
(Sph. Brackel l, Haferfeldstraße 3-5, 44309 Dortmund)

So, 17.11.2019 (17:30 Uhr) - Herren 1 vs. SC Huckarde-Rahm 2 
(Sph. Brackel l, Haferfeldstraße 3-5, 44309 Dortmund)

Herren 2 kehren aus der Herbstpause zurück - Am Sonntag zu Gast im LÜDO-DOME

Am kommenden Wochenende ist nur eine der insgesamt vier TVA-Mannschaften im Einsatz. 
Die zweite Herrenmannschaft gastiert am Sonntag (10. November 2019) in der Sporthalle Lütgendortmund bei der DJK Oespel-Kley 3. Die Asselner Reserve ist derzeit die noch einzig ungeschlagene Mannschaft in der 2. Kreisklasse Staffel 2 und möchte dies auch weiterhin bleiben. Der Gastgeber steht aktuell mit 4:4-Punkten im sicheren Mittelfeld der Tabelle. Der TVA muss allerdings aufpassen. Bereits in der vergangenen Saison ist die Mannschaft dort unter die Räder gekommen und verließ das Spielfeld als Verlierer. Das soll sich am Sonntag nicht wiederholen. Dann möchte die Mannschaft beide Punkte mit nach Asseln bringen und die Tabellenführung verteidigen. Anwurf ist um 14:00 Uhr.

So, 10.11.2019 (14:00 Uhr) - DJK Oespel-Kley 3 vs. Herren 2 
(Sph. Lütgendortmund, Volksgartenstraße 19, 44388 Dortmund)

Asselns Zweite zahlt hohen Preis für erneuten Sieg - Spitzenspiel folgt

Die zweite Handball-Mannschaft des TV Asseln bleibt ohne Verlustpunkt. Ihr Spiel bei der DJK Oespel-Kley 3 konnten die Asselner in der 2. Kreisklasse (Staffel 2) am Ende deutlich mit 33:22 (14:10) gewinnen. Dabei bezahlten die Gäste einen hohen Preis. Denn mit Alex Müller zog sich eine der Säulen des Teams eine schwere Knöchelverletzung zu. Er wird mit Verdacht auf eine Fraktur mehrere Wochen ausfallen.

Doch der Reihe nach: Nach nervösen Anfangsminuten mit Fehlwürfen auf beiden Seiten erzielte Christian Schnettler das 1:0 für den TV Asseln. Mit schnellen Gegenstößen konnte der TVA immer wieder zum Erfolg kommen – und schon in der ersten Halbzeit mit sieben Toren davonziehen. Doch die Oespeler konnten noch einmal verkürzen. Über Kreisanspiele kamen sie mehrmals zum Torerfolg. Bei den Aselnern überzeugten vor allem Christian Schnettler, Alex Müller und Timo Steinberg im Rückraum. Nils Polenz erwischte außerdem einen „Sahnetag“ und traf von rechtsaußen fast nach Belieben. Marc Bade zeigte sich zudem als sicherer Siebenmeter-Schütze. Er verwandelte alle fünf Strafwürfe der Asselner. Mit einer Vier-Tore-Führung gingen die Gäste in die Halbzeitpause. Mitte der zweiten Hälfte brachen die Offensivbemühungen der Gastgeber dann endgültig in sich zusammen.
Am Sonntag, 17. November, steht das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SC Huckarde-Rahm 3 an. Anwurf in der Sporthalle Brackel 1 an der Haferfeldstraße ist um 15.30 Uhr.

Schwache zweite Halbzeit kostet zwei Punkte im Spitzenspiel

1. Kreisklasse Herren: TV Asseln vs. TuS Westfalia Hombruch 3 - 33:38 (20:21)

Wer am Mittwochabend Lust auf viele Tore hatte, war in der Sporthalle genau richtig. Satte 71 Tore gab es zu sehen. Ja, richtig gelesen: Einundsiebzig Tore sind im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse zwischen dem TV Asseln und dem TuS Westfalia Hombruch 3 erzielt worden. Bereits in der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer 41 Treffer. Man könnte annehmen, beide Mannschaften haben das Verteidigen abgestellt. Der Grund für die Asselner Niederlage im Spitzenspiel: zu viele Gegentore. Und im zweiten Durchgang wurde dann auch noch die Chancenverwertung zum Verhängnis. 
Dabei erwischte die Mannschaft von Trainer Karsten Wege einen Start nach Maß und ging schnell mit 4:0 (3.) in Führung. Diesmal agierte der TVA mit der zuletzt vermissten Körpersprache. Die Abwehr stand gut. Auch der Angriff lief wie geschmiert. Allerdings nur die erste Viertelstunde. Hombruch nahm beim Stand von 8:3 (8.) für den TVA eine Auszeit um den Asselner Lauf zu unterbinden. Vorerst gelang ihnen das allerdings nicht. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege spielte munter weiter - bis zum 13:7. Plötzlich kam ein Bruch in das Asselner Angriffsspiel. Die Fehler im Angriff konnten die Hombrucher per Gegenstoß eiskalt ausnutzen. Die Gäste kämpften sich Tor für Tor zurück und konnten mit dem 16:16 rund acht Minuten vor der Halbzeit den Ausgleich erzielen. Die Westfalia drehte bis zur Halbzeit noch die Partie und ging mit einer knappen 20:21-Führung in die Kabine. 
Auch nach dem Seitenwechsel drückten die Gäste weiter auf das Gaspedal. Das Asselner Angriffsspiel fand überhaupt nicht mehr statt. Auch in der Abwehr offenbarten sich teilweise große Lücken. Die Körpersprache aus der ersten Viertelstunde ließ die Mannschaft von Trainer Karsten Wege missen. Der Aufstiegsfavorit aus Hombruch um Verbandsligaspieler Jan Sasse konnte sich erstmals mit sechs Toren (40.) absetzen. Auch wenn beim 7-Tore-Rückstand (28:35) rund zehn Minuten vor Abpfiff alle Hoffnungen auf ein Wunder verschwunden waren - kämpften die Asselner bis zum Schluss. Die TuS Westfalia Hombruch 3 machte es in den letzten Minuten noch einmal spannend. Der TVA kämpfte sich auf drei Toren (32:35) zurück - doch am Ende lief den Asselnern die Zeit davon und der Favorit aus Hombruch ließ nichts mehr anbrennen. 
Nun hat die erste Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln genug Zeit, sich intensiv auf das Heimspiel in der Sporthalle Brackel 1 am 17. November gegen den Aufsteiger SC Huckarde-Rahm 2 vorzubereiten. Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft von Trainer Karsten Wege spielfrei.

Es spielten: Weihrauch (1.-40.), Bail (40.-60.), Paschedag (3), Kubelt, B. Polenz, Krüger (8), Michel (2), Schmitz, C. Müller (1), Engelhard (12), John (7), Rohrberg

Saison 2019/2020

Nachwuchs gesucht!
Produkta
Teamsport Philipp - Mehr Teamsport geht nicht!
JansenUndKrueger
IK-Websites
tisoware
ReweFilips