1 Trainer - 2 Mannschaften: Karsten Wege über den Saisonendspurt

Seit dieser Saison ist Karsten Wege nicht nur für die erste Herrenmannschaft an der Seitenlinie zuständig, sondern auch für die Damenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln. Allerdings läuft es bei seinen Herren derzeit nicht so gut, wie bei den Damen. Mit 22:10 Punkten läuft die erste Herrenmannschaft aktuell ihren eigenen Erwartungen hinterher. Vier Niederlagen musste die Mannschaft schon im neuen Kalenderjahr hinnehmen. Für Trainer Karsten Wege ist es keine einfache Situation: „Die aktuelle Tabellensituation ist natürlich nicht erfreulich. Die Spiele gegen die direkte Konkurrenz aus Hombruch und Dorstfeld wurden mit einem bzw. zwei Toren Unterschied verloren. Mit einer besseren Chancenverwertung hätten diese Spiele allerdings gewonnen werden müssen. Beide Spiele wurde auf Augenhöhe geführt. Leider haben uns in den wichtigen Spielen mit Fabian Krüger und Niclas John zwei unserer Haupttorschützen verletzungsbedingt gefehlt. Einzig die Niederlage gegen Westfalia Hörde war in dieser Saison ein negativer Aussetzer der gesamten Mannschaft“.

Verlieren verboten

Seine Mannschaft spielt jetzt seit rund drei Jahren in dieser Konstellation zusammen. Die Spieler sind schon gemeinsam aufgestiegen und auch gemeinsam wieder abgestiegen. Nachdem die Mannschaft in der vergangenen Saison den Aufstieg knapp verpasst hat, sollte es in dieser Saison dann endlich klappen. Aktuell ist das Ziel der Mannschaft zumindest den zweiten Tabellenplatz noch zu erreichen. Aber auch das scheint derzeit schwierig, ist aber nicht unmöglich. Mit dem ATV Dorstfeld 2 (23:9 Punkte) und dem TV Brechten 3 (24:6 Punkte) stehen noch zwei Mannschaften vor dem TVA. Der TV Brechten 3 hat in der vergangenen Woche den Tabellenführer geschlagen. Die Situation spitzt sich zu. Aus eigener Kraft ist der zweite Tabellenplatz jetzt nicht mehr zu erreichen: „Wenn es mit dem Aufstieg noch klappen sollte, müssten alle noch ausstehenden Spiele gewonnen werden, was nicht ganz unrealistisch ist. Insbesondere das Spiel gegen den TV Brechten 3. Dazu müssen wir noch hoffen, dass Brechten sich noch einen weiteren Ausrutscher erlaubt. Dann hängt es auch davon ab, wie viele Mannschaften aus den höheren Ligen aus dem Handballkreis Dortmund absteigen“ 

Chancenverwertung kostet wichtige Punkte

In den vergangenen beiden Jahren konnte die erste Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln das Ziel, in die Kreisliga aufzusteigen, nicht erreichen. Die Mannschaft hat in der vergangenen Saison lediglich nur einen Punkt aus vier Spitzenspielen holen können. Das war am Ende der Grund für den Nicht-Aufstieg. Dieses Jahr sieht es ähnlich aus. Alles bislang absolvierten Spitzenspiele gegen den TuS Westfalia Hombruch 3 und ATV Dorstfeld 2 verlor der TVA. Der Coach weiß woran es unter anderem gelegen hat: „Gerade in den Spitzenspielen fehlte uns oft an der nötigen Abgeklärtheit und an Cleverness beim Torabschluss. Dazu kommt natürlich auch die Qualität der Gegner, die sich oft gegen uns Verstärkung aus höher spielenden Mannschaften geholt haben“. Stefan Paschedag - Spielmacher der ersten Herrenmannschaft - sieht die fehlende Konzentration und den kleinen Kader als Grund: „Es liegt auf jeden Fall an der fehlenden Konzentration beim Abschluss. Eigentlich war die Abwehr immer unsere Stärke. Zurzeit bekommen wir zu einfache Gegentore. Auch unser kleiner Kader macht sich in solchen Spielen bemerkbar. Dann fehlt zum Ende der Spiele immer die Kraft. Wir können nicht großartig wechseln“. Rückraumspieler Jannik Schmitz nimmt sich und die Mannschaft in die Pflicht: „Unser Trainer bereitet sich mit uns gemeinsam auf die Gegner vor. Er stellt uns richtig ein. Wir haben Spielzüge, bei denen wir fast immer zu einem sicheren Torabschluss kommen. Ob wir die Chance auch nutzen, liegt dann an uns Spielern. In den wichtigen Spielen haben wir in den letzten Jahren eine katastrophale Chancenverwertung.“ 

Spätestens 2021 in die Kreisliga

Auch das Niveau der 1. Kreisklasse ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Das hat auch die Mannschaft von Trainer Karsten Wege mit erleben dürfen. Mit dem TuS Westfalia Hombruch 3 in dieser Saison und mit dem ASC 09 Dortmund 2 und SC Huckarde-Rahm in der vergangenen Saison gab es starke Konkurrenz. Trotzdem möchte der TVA spätestens 2021 in die Kreisliga aufsteigen: „Es ist immer schwer die 1. Kreisklasse vor der Saison einzuschätzen, da viele 2. und 3. Mannschaften reine Wundertüten sind. Ansonsten sollte natürlich dann der Aufstieg wieder das Ziel sein, falls es nicht doch dieses Jahr schon klappt.

Den zweiten Tabellenplatz kann die erste Herrenmannschaft nicht mehr aus eigener Kraft erreichen. Trotzdem möchte Trainer Karsten Wege mit seiner Mannschaft keine Punkte mehr liegen lassen und die restlichen Saisonspiele allesamt gewinnen. Damit würde die Mannschaft den Druck bei der Konkurrenz weiterhin hoch halten. Der TVA ist nun nicht mehr der Gejagte sondern der Jäger. Das erste der letzten acht Spiele findet am Sonntag, den 01. März 2020 in der Sporthalle Asseln statt. Dann empfängt die erste Herrenmannschaft die SG ETSV Ruhrtal Witten 2. Auch wenn die Mannschaft von Trainer Karsten Wege das Hinspiel in der harzfreien Jahnsporthalle für sich entscheiden konnte, darf sie die Gäste nicht auf die leichte Schulter nehmen. Zuletzt konnten die Wittener gegen den ATV Dorstfeld 2 doppelt und gegen die DJK Komet Dortmund einfach punkten. Anwurf ist um 12:00 Uhr.

TVA-Damen haben Aufstieg in den eigenen Händen

Mit den Damen läuft es für Karsten Wege bislang deutlich besser. Mit 28:2 Punkten stehen die TVA-Spielerinnen auf dem zweiten Tabellenplatz - Punktgleich mit dem Tabellenführer ATV Dorstfeld 3 - der Frauen-Kreisklasse. Nur der direkte Vergleich erlaubt es dem ATV an der Tabellenspitze zu stehen. Allerdings berechtigt in der aktuellen Situation der zweite Tabellenplatz zum Aufstieg in die Kreisliga. Der Tabellenführer kann vermutlich nicht in die Kreisliga aufsteigen, da die zweite Mannschaft des ATV in der Kreisliga mit acht Minuspunkten hinter dem ASC 09 Dortmund 3 (26:2) und TSG Schüren (24:4) nur dritter in der Tabelle der Kreisliga ist. Trainer Karsten Wege auf die Frage, ob die Saison bislang nach Plan läuft: „Ich denke schon. Die Mannschaft war ja schon letztes Jahr nah am Aufstieg.“ Dabei sieht der 52-Jährige aber ein anderes Spiel als entscheidend und warnt auch vor den anderen Spielen: „Wenn wir das Spiel gegen DJK Oespel-Kley 4 (aktuell mit vier Minuspunkten Tabellendritter) zu Hause gewinnen sollten, wäre das ein großer Schritt in Richtung Aufstieg. Allerdings dürfen wir uns in den vermeintlich leichteren Spielen auch keine Ausrutscher erlauben

Auf ihrem Weg in die Kreisliga muss die Damenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln noch neun Spiele absolvieren. Davon dürfen sich die Spielerinnen von Trainer Karsten Wege nur noch maximal einen Ausrutscher erlauben. Am Mittwoch, den 04. März 2020 empfängt die Mannschaft den Tabellenletzten TSG Schüren 2. Auch dann möchte der TVA wieder doppelt punkten. Anwurf ist um 20:15 Uhr.

So, 01.03.2020 (12:00 Uhr) - Herren 1 vs. SG ETSV Ruhrtal Witten 2
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

Mi, 04.03.2020 (20:15 Uhr) - Damen vs. TSG Schüren 2
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

 

 

 

 

Zwei Topspiel-Niederlagen für TVA-Herren

Es ist aktuell der Wurm drin. Beide Herrenmannschaften haben am vergangenen Sonntag ihr Topspiel in der Sporthalle Renninghausen beim TuS Westfalia Hombruch verloren. Doch die personaldezimierte zweite Herrenmannschaft der Handballabteilung verlor auch noch ihren besten Spieler: Christian Schnettler verletzte sich ohne fremde Einwirkung schwer und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Es war ein mehr als gebrauchtes Wochenende für beide Mannschaften. Während die Reserve aktuell mit 19:5 auf dem gesicherten zweiten Tabellenplatz steht, ist der angepeilte zweite Tabellenplatz der ersten Herrenmannschaft in weiter Ferne. Aktuell steht die Mannschaft von Karsten Wege mit 20:10 Punkten nur auf Platz 5 der Tabelle und läuft den Erwartungen weit hinterher. 

Das Spiel der Damenmannschaft am Sonntagabend gegen den ASC 09 Dortmund 4 wurde kurzfristig abgesagt. Der Gastgeber von der Schweizer Allee trat nicht zum Topspiel der Frauen-Kreisklasse an und gab kampflos die Punkte nach Asseln. Damit steht die Mannschaft von Trainer Karsten Wege mit 28:2 Punkten weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz, der aktuell zum Aufstieg berechtigt. Tabellenführer ATV Dorstfeld 3 kann aktuell nicht in die Kreisliga aufsteigen, da die zweite Mannschaft des ATV in der Kreisliga mit 8 Minuspunkten hinter dem ASC 09 Dortmund (26:2) und TSG Schüren (24:4) nur dritter in der Tabelle ist. 

2. Kreisklasse Herren: TuS Westfalia Hombruch 4 vs. TV Asseln 2 - 25:14 (10:9)

Schwache zweite Halbzeit kostet beide Punkte und einen Spieler

Im Topspiel der 2. Kreisklasse, Staffel 2 war für die zweite Herrenmannschaft im Rückspiel gegen den Tabellenersten TuS Westfalia Hombruch 4 nichts zu holen. Mit dem 25:14 (10:9) verlor die Reserve der Handballabteilung des TV Asseln nicht nur zwei Punkte im Kampf um den ersten Tabellenplatz, sondern auch noch Rückraumspieler Christian Schnettler. Er knickte in der zweiten Halbzeit ohne fremde Einwirkung unglücklich um und wurde ins Krankenhaus gebracht. 
Dabei sah es in der ersten Halbzeit für die personalgeschwächten Gäste aus Asseln garnicht so schlecht aus. Sie konnten zumindest mit dem Tabellenführer die ersten 30 Minuten mithalten. An die Leistung aus dem Hinspiel konnten sie allerdings trotzdem nicht anknüpfen. Christian Schnettler eröffnete die Partie mit seinem Treffer zum 1:0 für den TVA. Besonders in der ersten Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften. Nach gut 10 Minuten ging Asselns Reserve dann zum ersten mal mit zwei Toren (4:2) in Führung. Doch dann traf der TVA sieben Minuten lang das Tor nicht mehr. Die Westfalia dreht die Partie mit einem 3:0-Lauf zum 5:6. Von nun gab der Tabellenführer den Takt vor und der TVA musste nachziehen. Zum ersten Mal gingen dann die Hausherren mit zwei Toren (22.) in Führung. Der TVA kam nochmal heran und glich 30 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff zum 9:9 aus, doch die Westfalia traf mit der Sirene zur 9:10-Halbzeitführung. 
Die zweite Halbzeit begann zäh. Marc Bade - mit 4 Treffern bester Torschütze des TVA - verwandelte nach rund fünf Minuten nach Wiederanpfiff einen seiner zwei verwandelten Siebenmeter zum 10:10-Ausgleich. Der Gastgeber schaltete nach 40 Minuten dann einen Gang höher. Asselns Reserve musste dann auch noch ohne seinen Rückraumspieler Christian Schnettler, der unglücklich umknickte, auskommen. Mit einem 5:0-Lauf katapultierte sich die vierte Herrenmannschaft der Westfalia zur 12:17 (50.) Führung nach vorne. Der TVA gab sich geschlagen. Der Tabellenführer konnte in den letzten zehn Minuten noch sein Torverhältnis ausbessern und ging als verdienter Sieger vom Feld. Nun hat die Reserve der Handballabteilung des TV Asseln rund vier Wochen Spielpause, ehe es am 15. März um 10:00 Uhr mit einem Heimspiel gegen die DJK Oespel-Kley 3 in eigener Sporthalle weitergeht.

Es spielte: Spieß (1.-60.), N. Polenz (1), Theilke, D. Müller (1), Schnettler (3), Steinberg (1), L. Polenz (1), Garcia (2), Mihm, Lüke, A. Bade (1), M. Bade (4)

 

Kreisklasse Herren: TuS Westfalia Hombruch 3 vs. TV Asseln 1 - 23:21 (11:10)

Die Chancenverwertung bleibt ein Thema

Wie schon im Hinspiel, musste sich die erste Herrenmannschaft auch im Rückspiel gegen den Aufstiegsaspiranten TuS Westfalia Hombruch 3 geschlagen geben. Der einzige Unterschied zum Hinspiel: Es fielen deutlich weniger Tore. Mit 21:23 (10:11) verlor die Mannschaft von Trainer Karsten Wege schon das fünfte Saisonspiel. Drei der fünf Niederlagen musste der TVA in der Rückrunde hinnehmen. Damit verliert der TVA sein korrigiertes Ziel, zumindest den zweiten Tabellenplatz zu erreichen, immer weiter aus den Augen. Aktuell steht die Mannschaft von Karsten Wege mit 20:10 Punkten nur auf Platz 5 der Tabelle und läuft den Erwartungen weit hinterher. 
Den deutlich besseren Start erwischte der Gastgeber, der schnell mit 0:3 in Führung ging. Doch Philipp Michel über Linksaußen, Marcel Engelhard vom Siebenmeterpunkt und Jannik Schmitz aus dem Rückraum brachten den TVA in das Spiel. Nach zehn Minuten glich der TVA zum 3:3 aus. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem sich keine der beiden Mannschaften so wirklich absetzen konnte. Die Chancenverwertung der Gäste war mehr als erschreckend. So gelang dem TVA auch immer nur maximal der Ausgleich. Torhüter Sebastian Weihrauch erwischte einen Sahnetag und gab seiner Mannschaft einen sicheren Rückhalt. Besonders Rechtsaußen Niclas John fehlte der Mannschaft. Der TVA lief kein einzigen Gegenstoß. Zur Halbzeit hatte die Mannschaft von Trainer Karsten Wege das Nachsehen und lag mit einem Treffer (10:11) zurück. 
Auch wenn Rückraumspieler Jannik Schmitz noch einmal mit seinem zweiten Treffer zum 11:11 ausgleichen konnte, geriet er in der zweiten Halbzeit mit seiner Mannschaft immer mehr ins Stocken. Der Gastgeber drückte ordentlich auf das Gaspedal und nutzte das magere Rückzugsverhalten der Asselner durch schnelle Treffer eiskalt aus. Der TVA ließ sich zwar nicht komplett abschütteln, konnte allerdings den zwischenzeitlichen 3-Tore-Rückstand nicht mehr drehen. Auch wenn Neuzugang Silvano Garcia noch einmal den Anschlusstreffer zum 18:19 erzielen konnte, musste sich die erste Herrenmannschaft aus Asseln am Ende an die eigene Nase fassen.
Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege hat nicht lange Zeit sich zu erholen und kann die bittere Niederlage wieder gut zu machen, denn am kommenden Mittwoch (19. Februar 2020) holt die erste Herrenmannschaft vor der Karnevalspause das Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten DJK Ewaldi Aplerbeck 2 in der Sporthalle Asseln um 19:40 Uhr nach. 

Es spielte: Weihrauch (1.-60.), Bail, Paschedag (2), Kubelt (1), B. Polenz, Michel (4), Schmitz (2), Garcia (1), C. Müller (2), Engelhard (8), Rohrberg (1)

Asselner Damen setzen ihren Höhenflug fort

Kreisklasse Frauen: TV Asseln vs. SGE Ruhrtal Witten 5 - 22:19 (11:9)

Mit einem 22:19-Erfolg gegen die SG Ruhrtal Witten 5 setzt die Damenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln ihre Höhenflug fort. Damit sammelte die Mannschaft von Trainer Karsten Wege gegen den unangenehmen Gegner aus Witten vor dem Spitzenspiel am kommenden Wochenende beim ASC 09 Dortmund 4 mächtig Selbstvertrauen.
Es war ein erwartet unangenehme Gegner. Schon im Hinspiel ging der TVA erst kurz vor Abpfiff gegen die SG Ruhrtal Witten 5 in Führung und gewann mit 2 Toren. Auch im Rückspiel in der Sporthalle Asseln boten die Gäste der Mannschaft von Trainer Karsten Wege ordentlich Paroli. Die SG ging schnell mit 0:3 in Führung. Der erste Asselner Treffer fiel erst nach fünf Spielminuten. Nach gut 10 Minuten glich der TVA zum ersten Mal aus (4:4). Die TVA-Abwehr bekam gegen die Wittenerinnen keinen Zugriff. Auch wenn die Gäste nach 20 Minuten noch einmal mit zwei Toren (6:8) in Führung gingen, bekamen die Spielerinnen von Karsten Wege allmählich Zugriff. Der TV Asseln ging durch einen 4:0-Lauf mit 9:8 (24.) in Führung. Mit einer 2-Tore-Führung gingen die Asselnerinnen in die Halbzeit. Auch nach dem Seitenwechsel gaben sich die Gäste nicht geschlagen. Sie hielten bis zum 14:13 (40.) aus Sicht der Asselnerinnen mit, ehe der TVA zum ersten Mal mit vier Toren auf 17:13 (45.) davon zog. Die Umstellung der Gäste auf eine 5:1-Abwehrformation spielte der Mannschaft von Trainer Karsten Wege in die Karten. Auch wenn die SG in den letzten zehn Minuten noch einmal auf zwei Toren verkürzen konnte, war der 12 Saisonsieg nicht mehr in Gefahr. Für das Spitzenspiel in der kommenden Woche muss die Mannschaft von Trainer Karsten Wege gegen den Tabellenvierten ASC 09 Dortmund 4 eine Schippe drauflegen.
Für die Damenmannschaft geht es am kommenden Sonntag, den 16. Februar zum Spitzenspiel der Frauen-Kreisklasse an die Schweizer Allee zum ASC 09 Dortmund 4. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege (aktuell mit 26:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz) möchte gegen den Gastgeber aus Aplerbeck (mit 20:6 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz) einen wichtigen Schritt im Kampf um den Aufstieg machen. Die DJK Oespel-Kley 4 lauert mit 22:4 Punkten zwischen beiden Mannschaften auf dem dritten Tabellenplatz. Der TV Asseln braucht am Sonntag um 17:50 Uhr in der Sporthalle Aplerbeck 1 tatkräftige Unterstützung für das Spitzenspiel an der Schweizer Allee.

Foto: Die Damenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln und Trainer Karsten Wege (hinten) feiern ihren 12. Saisonsieg ausgiebig in der Kabine.

Mammutprogramm vor Karneval

Am kommenden Wochenende sind wieder alle TVA-Mannschaften im Einsatz. Für die Seniorenmannschaften geht es um eine Menge. Alle drei Mannschaften stecken mitten im Aufstiegskampf und können am Wochenende mit einem Sieg im jeweiligen Spitzenspiel einen großen Schritt nach vorne machen. 

Auch die D-Jugend ist wieder im Einsatz. Am Samstag (15. Februar 2020) gastiert die personalgeschwächte Mannschaft von Trainer Michael Schulz in der Sporthalle Gartenstadt bei der TSG Schüren. Der Gastgeber steht mit 12:12-Punkten im Mittelfeld der Kreisklasse. Im Hinspiel musste sich der TVA mehr als deutlich geschlagen geben. Keins seiner bislang elf Spiele konnten die Asselner für sich entscheiden. Die Kids versuchen alles um endlich die ersten Punkte zu sammeln. Anwurf ist um 15:00 Uhr.
Der Sonntag (16. Februar 2020) wird für die Handballabteilung des TV Asseln ein ganz entscheidender und richtungsweisender Tag. Um 11:00 Uhr gastiert die zweite Herrenmannschaft zum Spitzenspiel der 2. Kreisklasse als Tabellenerster (mit 19:3 Punkten ein Spiel mehr absolviert) beim Aufstiegsgaranten TuS Westfalia Hombruch 4 (18:2 Punkte) in der Sporthalle Renninghausen. Das Hinspiel gewann der TVA überraschend mit 27:22 gegen die Westfalia. Das ist wohlgemerkt die einzige Niederlage des Gastgebers. Um weiterhin die Tabellenführung zu verteidigen, möchte die Asselner Reserve auch im Rückspiel beide Punkte mit in den Dortmunder Süden entführen.
Direkt im Anschluss trifft die erste Herrenmannschaft (20:8 Punkte) an selber Stelle auf TuS Westfalia Hombruch 3 (24:2). Auch wenn der Tabellenführer aus Hombruch nach der überraschenden Niederlage gegen die TV Germania Materloh weiterhin 6 Punkte Vorsprung auf den zweiten Tabellenplatz hat, braucht die Mannschaft von Karsten Wege im Kampf um den zweiten Tabellenplatz unbedingt beide Punkte. Die Niederlage des ATV Dorstfeld 2 gegen die SG ETSV Ruhrtal Witten 2 kam dem TVA dabei gelegen. Der Kampf um den zweiten Tabellenplatz spitzt sich weiter zu. Der TV Brechten (18:6 Punkten) steht mit zwei Spielen weniger in Lauerstellung. Im Hinspiel unterlag der TV Asseln trotz 33 geworfenen Toren das Spitzenspiel. 38 Gegentore waren deutlich zu viel. Am Sonntagmittag müssen die Asselner Abwehrreihen dann deutlich weniger zulassen. Anwurf für das Topspiel der 1. Kreisklasse ist um 12:45 Uhr.
Am Abend gastiert die Damenmannschaft von Trainer Karsten Wege zum Topspiel der Frauen-Kreisklasse an der Schweizer Allee beim Tabellenvierten ASC 09 Dortmund 4. Wie schon im Hinspiel, möchte der TVA auch im Rückspiel als Sieger vom Feld gehen. Im Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga benötigen die Spielerinnen aus Asseln unbedingt beide Punkte - gleichzeitig würden sie den Abstand auf den Tabellenvierten auf sechs Punkte ausbauen. 

Für alle Seniorenmannschaften der Handballabteilung des TV Asseln gilt es am Sonntag einen wichtigen Schritt zu machen. Alle drei Mannschaften brauchen beide Punkte. Damit die Mannschaft dies auch realisieren, benötigen sie eure Unterstützung. Alle Spielerinnen und Spieler würden sich über großartige Unterstützung von den Sitzplätzen freuen. Der Fahrplan für Sonntag (16.02.) steht also: Zuerst die beiden Herrenmannschaften in der Sporthalle Renninghausen unterstützen und im Anschluss an die Schweizer Allee die Damenmannschaft im Kampf um den Kreisliga-Aufstieg nach vorne peitschen.

Sa, 15.02.2020 (15:30 Uhr) - TSG Schüren vs. D-Jugend 
(Sph. Gartenstadt, Hueckestraße 26, 44141 Dortmund)

So, 16.02.2020 (11:00 Uhr) - TuS Westfalia Hombruch 5 vs. Herren 2
(Sph. Renninghausen, Am Hombruchsfeld 55a, 44224 Dortmund)

So, 16.02.2020 (12:45 Uhr) - TuS Westfalia Hombruch 3 vs. Herren 1
(Sph. Renninghausen, Am Hombruchsfeld 55a, 44224 Dortmund)

So, 16.02.2020 (17:50 Uhr) - ASC 09 Dortmund 4 vs. Damen
(Sph. Aplerbeck l, Schweizer Allee 25, 44287 Dortmund)

Asselner Jugend & Damenmannschaft mit Heimspiel

Die Heimspiele der D-Jugend und der Damenmannschaft am frühen Sonntagvormittag sind gleichzeitig die einzigen beiden Spiele der Handballabteilung des TV Asseln für das anstehende Wochenende. Die Jugendmannschaft von Michael Schulz, die weiterhin auf ihren ersten Erfolg wartet, kann in den frühen Stunden (09:00 Uhr) am Sonntagvormittag die ersten Punkte einfahren. Die Damenmannschaft spielt im Anschluss (10:00 Uhr) gegen die SG Ruhrtal Witten 5 und möchte vor dem Topspiel beim ASC 09 Dortmund 4 mächtig Selbstvertrauen tanken. Das für ursprünglich an gleicher Stelle angesetzte Spiel der ersten Herrenmannschaft gegen die DJK Ewaldi Aplerbeck 2 wurde auf den 19. Februar 2020 verlegt.

Um 09:00 Uhr ist Anpfiff für die D-Jugend von Trainer Michael Schulz. Zu Gast in der Sporthalle Asseln ist die JSG Westfalia Dortmund 2. Die Gäste stehen zwei Plätze vor dem TVA - haben allerdings schon acht Punkte einfahren können. Das Hinspiel konnte der direkte Konkurrent mit 8:7 für sich entscheiden. Für die knappe Niederlage im Hinspiel möchte sich die Mannschaft von Michael Schulz revanchieren und den ersten Erfolg feiern.
Im Anschluss empfängt die Asselner Damenmannschaft die SG Ruhrtal Witten 5. Die Gäste stehen mit 14:10 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Im Hinspiel konnten sie der Mannschaft von Karsten Wege ordentlich Paroli bieten. Die Asselner Damen haben im Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga weiterhin alles selbst in der Hand. In der vergangenen Woche konnte der Tabellendritte DJK Oespel-Kley 4 dem Tabellenführer ATV Dorstfeld 3 die ersten beiden Minuspunkte hinzufügen. Damit haben sowohl der ATV, als auch der TVA beide zwei Minuspunkte auf dem Konto - spannender geht es kaum. Allerdings benötigt die Mannschaft von Karsten Wege gegen den Tabellensechsten beide Punkte um im Aufstiegskampf bestehen zu können. Der Weg in die Kreisliga ist noch weit. Anwurf ist um 10:00 Uhr. Beide Mannschaften würde sich trotz unangenehmer Anwurfzeit über Unterstützung in der Sporthalle Asseln freuen. 

So, 09.02.2020 (09:00 Uhr) - D-Jugend vs. JSG Westfalia Dortmund 2
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

So, 09.02.2020 (10:00 Uhr) - Damen vs. SGE Ruhrtal Witten 5 
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

Login

Suche

Asselner Handballfest

Asselner Handballfest