TVA-Saisonrückblick 2017/18

Wir wollen gemeinsam mit euch auf ein ereignisreiches Jahr der Handballabteilung zurückblicken!

Das vielleicht größte Ereignis der Handballabteilung in den vergangenen Jahren gelang letzten Sommer der ersten Herrenmannschaft. Die Mannschaft von Dirk Ehlert stieg im Sommer 2017 in die Kreisliga auf. Nachdem sich die Herrenmannschaft der ÖSG Viktoria Dortmund auflösen musste, konnte die Handballabteilung fünf Spieler für die Herrenmannschaft verpflichten. Insgesamt standen der Handballabteilung zu Saisonbeginn 34 Herrenspieler zur Verfügung. Für die Handballabteilung eine großartige Chance für die Zukunft. Es konnte nach längerer Zeit wieder eine zweite Herrenmannschaft gemeldet werden. 
Ebenso konnte die Handballabteilung Karsten Wege, welcher vorerst für die zweite Herrenmannschaft verantwortlich war, als weiteren Trainer für den Seniorenbereich für sich gewinnen. Neben den zahlreichen Neuzugängen von der ÖSG, konnten die Verantwortlichen des TVA mit Niclas John und Pat Siehoff zwei ehemalige Spieler vom TuS Wellinghofen zurück holen. Auch die zweite Herrenmannschaft vermeldete die Rückkehr der ehemaligen Jugendspieler Marc Saenger, Magnus Hoppe und Vincent Bail. Im Herrenbereich entstanden neue Strukturen und es entwickelte sich ein großartiger Zusammenhalt in den gemeinsamen Trainingseinheiten.

Die erste Herrenmannschaft versuchte sich in der Kreisliga, die neuformierte zweite Mannschaft startete in der zweiten Kreisklasse. Beide Mannschaften wurden durch die neuen Sponsoren der Handballabteilung Kardiologische Gemeinschaftspraxis-Europahaus Bochum und Restaurante Da Rocco mit einem komplett neuen Trikotsatz und neuen Aufwärmshirts einheitlich ausgestattet. Neben den beiden Herrenmannschaften ging die Handballabteilung mit einer Damenmannschaft, einer E-Jugend und den Minis in die Saison 2017/18. 

In Zusammenarbeit mit Teamsport Philipp, ermöglicht die Handballabteilung des TV Asseln erstmalig seit dieser Saison allen Mitgliedern und Freunden, sich mit dem Verein zu identifizieren. Die Kollektion wird jährlich mit den neusten Kempa-Artikeln aktualisiert. Neben dem Pressewart Alexander Spieß, ist Björn Polenz seit Sommer 2017 als Web-Koordinator für die neue Internetseite der Handballabteilung zuständig und löst Andrea Thewes von ihren Aufgaben ab. Sie hat sich in den vergangenen Jahren um die Internetseite gekümmert. Jannik Schmitz übernahm im vergangenen Sommer den Social-Media-Bereich und gestaltet Plakate, Flyer und die Schaukästen für die Handballabteilung. 
Im Januar fand die alljährliche Jahreshauptversammlung der Handballabteilung statt. Es standen Neuwahlen der Ämter Frauen/ Jugendwart und Kassenwart auf der Tagesordnung. Die jahrelange Kassenwartin Andrea Thewes wurde von Björn Polenz abgelöst. Annette Laudert, die ehemalige Frauen- und Jugendwartin, wurde von Lisa Wittler, Spielerin der Damenmannschaft, abgelöst. Die Neubesetzung der beiden Posten ist der Start für eine neue gemeinsame Zukunft im Verein. 

Nicht alle Mannschaften konnten ihr Saisonziel realisieren. In der ersten Mannschaft wurde der Klassenerhalt als Saisonziel ausgesprochen. Bereits vor der Saison war klar, dass es vermutlich eine schwierige Saison werden wird.
Mit der DJK Westfalia Hörde, dem TuS Borussia Höchsten 2 und dem TV Brechten 2 stiegen gleich drei Mannschaften aus der Bezirksliga in die Kreisliga ab. 
Bereits am ersten Spieltag empfing die Mannschaft in der Sporthalle Asseln den Vorjahres dritten aus Aplerbeck.
Der Favorit fegte die heimischen Asselner deutlich mit 16:30 aus der Halle. Die Mannschaft wusste, dass sie den Klassenerhalt nur realisieren würde, wenn  jeder Spieler jedes Spiel 60 Minuten Vollgas geben wird. Das Team musste jedes Spiel, um jedes einzelne Tor kämpfen.
Im zweiten Saisonspiel setzte die Mannschaft von Dirk Ehlert nach der deutlichen Pleite im ersten Saisonspiel ein deutliches Ausrufezeichen gegen den Bezirksliga-Absteiger aus Hörde und gewann mit 32:17. Nur eine Woche später folgten die nächsten zwei Punkte gegen die HSG Annen-Rüdinghausen. Die Mannschaft gewann 28:23 vor heimischer Kulisse. Aus Asselner Sicht schien die Mannschaft endgültig in der Kreisliga angekommen zu sein. 
Doch leider musste sich die Mannschaft in den folgenden Spielen immer wieder geschlagen geben und verlor u.a. das Aufsteigerduell gegen die DJK Komet, sowie das Derby gegen TVE Husen-Kurl. Dennoch konnte die Mannschaft des Öfteren gegen Mannschaften aus dem oberen Drittel lange mithalten und verlor am Ende meistens denkbar knapp.  
Im November gelang der Mannschaft von Dirk Ehlert dann nach fünf Niederlagen in Folge ein 25:24-Erfolg gegen die TSG Schüren. Die Mannschaft spielte wieder gegen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte groß auf und belohnte sich diesmal mit zwei Punkten. 
Im weiteren Verlauf der Saison verlor die Mannschaft immer mehr Spiele. Eine Niederlage folgte auf die nächste. Es drohte der vorzeitige Abstieg. Anfang Februar kam es zum Rückspiel gegen die DJK Westfalen Hörde, das vielleicht wichtigste Spiel im Kampf um den Klassenerhalt. Vor dem Spiel hatte die Mannschaft aus Hörde einen Punkt Vorsprung auf den TVA. Das entscheidende Spiel gewann der Bezirksliga-Absteiger verdient mit 22:26. Die Hörner setzten sich endgültig von den Abstiegsrängen ab. Asseln blieb weiterhin Vorletzter.  
Dirk Ehlert teilte der Mannschaft nach der bitteren Niederlage unter der Woche mit, dass er dem Amt als Trainer aus beruflichen Gründen nicht mehr nachgehen kann und hat Karsten Wege als Wunschkandidaten für seine Nachfolge ins Auge gefasst. 
Karsten Wege übernahm mit sofortiger Wirkung die erste Herrenmannschaft und holte gleich im ersten Spiel den ersten Sieg nach sechs Niederlagen in Folge. Die Mannschaft gewann wie auch schon im Hinspiel, gegen die HSG Annen-Rüdinghausen mit 21:19. Das sollte der Startschuss für eine Aufholjagd sein. Eine Woche später gewann das Team von Karsten Wege das zweite Spiel in Folge. Mit 22:15 fegte die Mannschaft den Tabellenletzten DJK Komet Dortmund aus eigener Halle. Der Abstand auf Hörde konnte wieder verkürzt werden. Der positive Trend konnte dann allerdings nicht fortgesetzt werden. Die Mannschaft gewann - trotz guter Trainingseinheiten - kein einziges Spiel mehr in den letzten Spielen den Saison. Der direkte Konkurrent aus Hörde konnte wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln und distanzierte sich von Spiel zu Spiel von den Abstiegsrängen. Zudem musste das Team viele Verletzungspausen einiger Spieler kompensieren, dies war teilweise so gut wie unmöglich.
Am 24. Spieltag musste die noch so junge Mannschaft den Abstieg im Spiel gegen die DJK Oespel-Kley 2 hinnehmen und den Abstieg zurück in die 1. Kreisklasse nach nur einer Saison antreten. Motivation für die neue Saison sollte bereits genug vorhanden sein. Karsten Wege bleibt der Mannschaft erhalten und verlängerte bereits seine Zusammenarbeit mit dem TVA. Mit Marcel Engelhard wechselt zur neuen Saison ein erfahrender Linkshänder zum TVA. 

Viel besser verlief die Saison der zweiten Herrenmannschaft. Die Mannschaft wurde im Sommer neugegründet und konnte viele Neuzugänge verzeichnen. Eine Saison, die als Grundlage für die Zukunft dienen sollte. Für den Aufstieg hat es am Ende der Saison leider nicht gereicht. Es ist ein guter vierter Platz in der ersten Saison geworden. Mit so einer Platzierung kann man bei einem komplett neu zusammengesetzten Team sehr zufrieden sein. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege gewann 15 ihrer 22 Pflichtspiele. Eine relativ konstante Saison, die die Mannschaft um Spielmacher Christian Lüke spielte. U.a. erwies sich die Mannschaft als doppelter Derby-Sieger. In der kommenden Saison hofft die Mannschaft dann auf eine weitere Leistungssteigerung. Da sich Karsten Wege nächste Saison komplett auf die Aufgaben der ersten Herrenmannschaft konzentrieren wird, ist die Trainerfrage der zweiten Mannschaft bislang noch nicht geklärt. Die Verantwortlichen der Handballabteilung arbeiten mit Hochdruck an einen möglichen Nachfolger. 

Die Damenmannschaft erlebte zu Beginn der Saison eine Talfahrt. Die Mannschaft von Thorsten Schenk gewann die Spiele, in denen sie als Favorit in das Spiel ging, verlor aber auch wichtige Spiele gegen die Favoriten. Früh war klar, dass die Mannschaften im Kampf um den Aufstieg kein Wort mehr mitzureden hat. Die Mannschaft verlor zwei Spiele in Folge, u.a. gegen den Tabellenersten und Zweiten. Es folgte eine bittere Rückspiel-Niederlage gegen den Tabellenvorletzten DJK Normannia Dortmund. Das war allerdings die letzte Niederlage der Saison. Von da an gewann das Team von Thorsten Schenk jedes Spiel. Mit zwei Ausrufezeichen gegen den Tabellenersten TuS Wellinghofen (20:13) und Tabellenzweiten TSG Schüren (21:22), kämpfte sich die Mannschaft auf den dritten Platz zurück. Eine gute Platzierung nach einer trüben Hinrunde. Thorsten Schenk ließ in der Rückrunde bewusst seine jüngeren Spielerinnen auflaufen und gab ihnen verstärkt Einsatzzeiten. Neben Trainer Thorsten Schenk, beenden diesen Monat einige erfahrene Spielerinnen ihre Laufbahn. Die Mannschaft steht vor einem Umbruch und startet passend zur neuen Saison mit Stefan Paschedag als neuen Trainer. Während der Saison konnte die Mannschaft einige ehemalige junge Spielrinnen reaktivieren und zum TV Asseln zurückholen. Für die Zukunft wünschen wir Thorsten Schenk alles Gute und bedanken uns für seinen langjährigen Einsatz beim TVA!

Bereits vor der Saison wurden die Weichen für eine langfristige Jugendarbeit gestellt: Mit Michael Schulz (ehemaliger Spieler & Jugendtrainer der ÖSG Viktoria Dortmund) wurde ein neuer Trainer für die Asselner E-Jugend gefunden. Er löste die langjährige Jugendtrainerin Heidrun Polenz von ihren Aufgaben ab. Unterstützt hat ihn in der Saison Co-Trainer Manuel Schierenbeck. Gemeinsam versuchten sie ihren Kindern neben den Handballregeln, teilweise schon einige Taktiken näher zu bringen. Am Ende der Saison war es der vorletzten Tabellenplatz. Nicht zu vergessen sind die zwei souveränen Siege gegen den Tabellenletzten TuS Scharnhorst. Am vorletzten Spieltag bezwang die Mannschaft sogar den klaren Favoriten OSC Dortmund. Eine Saison, auf die Michael Schulz mit seiner Mannschaft sicherlich aufbauen kann. Ein großer Dank gilt Michael Schulz und seinem Co-Trainer für den großartigen Einsatz im Jugendbereich! Die „Kleinsten“ der Handballabteilung werden, wie schon seit einigen Jahren, von Heidrun Polenz trainiert und haben auch dieses Jahr an einigen Mini-Turnieren teilgenommen. Am Spielbetrieb selbst, dürfen sie noch nicht teilnehmen. Die Handballabteilung war zweimal in der vergangenen Saison Ausrichter in eigener Halle.

Vielen Dank an alle Vereinsmitgliedern, Freunde und Familien für eine großartige Unterstützung über die gesamten Saison. In den letzten zwei Jahren hat sich vieles positiv verändert.
Ein weiterer Dank gilt den Spielern der ersten und zweiten Herrenmannschaft, sowie der Damenmannschaft, für die Organisation der Heimspieltage, des Asselner Handballfestes und der zahlreichen Jugendturniere. Ohne euch wäre das alles nicht möglich! Wir zählen auch in der kommenden Saison auf euch und hoffen auf eine tolle neue Saison! 
Des Weiteren danken wir Andrea Thewes für ihre jahrelange Arbeit als Kassenwartin im Verein, sowie Annette Laudert, sie übte mehrere Jahre das Amt der Frauen- und Jugendwartin aus. Beide legten im Frühjahr ihr Amt nieder. Wir wünschen euch für die Zukunft alles Gute!

Die Handballabteilung des TV Asseln freut sich nun auf die anstehenden Aufgaben in der kommenden Saison und wünscht allen Mannschaften eine erholsame Handballpause! 
Für unsere erste Mannschaft gibt es diesen Sommer nicht viel Erholung: In drei Wochen (Mo, 04. Juni 2018) lädt Trainer Karsten Wege bereits seine Mannschaft zu einer ersten Laufeinheit ein. Die Damenmannschaft beginnt mit der Vorbereitung am 13. Juni 2018.

Sponsoren 2018/19

Produkta
EuD - Elektroanlagen Gebäudemanagement Dienstleistungen
Teamsport Philipp - Mehr Teamsport geht nicht!
Kardiologische Gemeinschaftpraxis Europahaus Bochum
JansenUndKrueger
Copyright (c) TV Asseln Handball 2017. All rights reserved.
Designed by mixwebtemplates.com

Aktuell sind 232 Gäste und keine Mitglieder online