Nächste Schlappe im Abstiegskampf

Gegen die DJK TuS Ruhrtal Witten musste die erste Mannschaft des TV Asseln im Kampf gegen den Abstieg aus der Handball-Kreisliga den nächsten herben Rückschlag hinnehmen. Die Gastgeber verloren in der Sporthalle am Grüningsweg mit 22:27 (8:13). Dabei zeigte die von Karsten Wege trainierte Mannschaft einmal mehr Schwächen und mangelnde Durchschlagskraft in der Offensive. Erst in der 7. Spielminute gelang Carsten Müller der erste Asselner Treffer zum 1:2.

Unruhig und unkonzentriert zeigten sich die Hausherren in der anfangsphase. Torwart Marcel Müller verhinderte einen deutlicheren Rückstand. Schon nach gut einer Viertelstunde nahm Trainer Wege die erste Asselner Auszeit. Auf die erfolgsspur fanden seine Schützlinge danach jedoch nicht. Kampfbereitschaft und Leidenschaft fehlten in der ersten Halbzeit im Asselner Spiel. Dabei ging es um zwei wichtige Punkte im immer düsterer erscheinenden Kampf um den Klassenhalt.
In Halbzeit zwei traten die Asselner spielerisch verbessert auf. Die einstudierten Spielzüge funktionierten. Der TVA kämpfte sich noch einmal heran. Achteinhalb Minuten vor Schluss lagen die Gäste aus Witten nur noch mit zwei Toren vorn. 
Erfolgreichster Asselner Schütze war einmal mehr Fabian Krüger mit sieben Treffern aus dem Rückraum. Sebastian Jannsen gelangen fünf Tore.
Fünf Spieltage vor Saisonende trennen die Asselner auf dem 13. und somit vorletzten Tabellenplatz fünf Punkte vom rettenden Ufer, da Westfalia Hörde das Heimspiel gegen die DJK Komet mit 31:21 gewinnen konnte. Am Samstag, 14. April, muss der TV Asseln ausgerechnet beim Spitzenreiter TuS Bommern 2 antreten. Anwurf in der Sporthalle am Bommerfelder Ring 113 ist um 15.30 Uhr.

Copyright (c) TV Asseln Handball 2017. All rights reserved.
Designed by mixwebtemplates.com

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online