1 Trainer - 2 Mannschaften: Karsten Wege über den Saisonendspurt

Seit dieser Saison ist Karsten Wege nicht nur für die erste Herrenmannschaft an der Seitenlinie zuständig, sondern auch für die Damenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln. Allerdings läuft es bei seinen Herren derzeit nicht so gut, wie bei den Damen. Mit 22:10 Punkten läuft die erste Herrenmannschaft aktuell ihren eigenen Erwartungen hinterher. Vier Niederlagen musste die Mannschaft schon im neuen Kalenderjahr hinnehmen. Für Trainer Karsten Wege ist es keine einfache Situation: „Die aktuelle Tabellensituation ist natürlich nicht erfreulich. Die Spiele gegen die direkte Konkurrenz aus Hombruch und Dorstfeld wurden mit einem bzw. zwei Toren Unterschied verloren. Mit einer besseren Chancenverwertung hätten diese Spiele allerdings gewonnen werden müssen. Beide Spiele wurde auf Augenhöhe geführt. Leider haben uns in den wichtigen Spielen mit Fabian Krüger und Niclas John zwei unserer Haupttorschützen verletzungsbedingt gefehlt. Einzig die Niederlage gegen Westfalia Hörde war in dieser Saison ein negativer Aussetzer der gesamten Mannschaft“.

Verlieren verboten

Seine Mannschaft spielt jetzt seit rund drei Jahren in dieser Konstellation zusammen. Die Spieler sind schon gemeinsam aufgestiegen und auch gemeinsam wieder abgestiegen. Nachdem die Mannschaft in der vergangenen Saison den Aufstieg knapp verpasst hat, sollte es in dieser Saison dann endlich klappen. Aktuell ist das Ziel der Mannschaft zumindest den zweiten Tabellenplatz noch zu erreichen. Aber auch das scheint derzeit schwierig, ist aber nicht unmöglich. Mit dem ATV Dorstfeld 2 (23:9 Punkte) und dem TV Brechten 3 (24:6 Punkte) stehen noch zwei Mannschaften vor dem TVA. Der TV Brechten 3 hat in der vergangenen Woche den Tabellenführer geschlagen. Die Situation spitzt sich zu. Aus eigener Kraft ist der zweite Tabellenplatz jetzt nicht mehr zu erreichen: „Wenn es mit dem Aufstieg noch klappen sollte, müssten alle noch ausstehenden Spiele gewonnen werden, was nicht ganz unrealistisch ist. Insbesondere das Spiel gegen den TV Brechten 3. Dazu müssen wir noch hoffen, dass Brechten sich noch einen weiteren Ausrutscher erlaubt. Dann hängt es auch davon ab, wie viele Mannschaften aus den höheren Ligen aus dem Handballkreis Dortmund absteigen“ 

Chancenverwertung kostet wichtige Punkte

In den vergangenen beiden Jahren konnte die erste Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln das Ziel, in die Kreisliga aufzusteigen, nicht erreichen. Die Mannschaft hat in der vergangenen Saison lediglich nur einen Punkt aus vier Spitzenspielen holen können. Das war am Ende der Grund für den Nicht-Aufstieg. Dieses Jahr sieht es ähnlich aus. Alles bislang absolvierten Spitzenspiele gegen den TuS Westfalia Hombruch 3 und ATV Dorstfeld 2 verlor der TVA. Der Coach weiß woran es unter anderem gelegen hat: „Gerade in den Spitzenspielen fehlte uns oft an der nötigen Abgeklärtheit und an Cleverness beim Torabschluss. Dazu kommt natürlich auch die Qualität der Gegner, die sich oft gegen uns Verstärkung aus höher spielenden Mannschaften geholt haben“. Stefan Paschedag - Spielmacher der ersten Herrenmannschaft - sieht die fehlende Konzentration und den kleinen Kader als Grund: „Es liegt auf jeden Fall an der fehlenden Konzentration beim Abschluss. Eigentlich war die Abwehr immer unsere Stärke. Zurzeit bekommen wir zu einfache Gegentore. Auch unser kleiner Kader macht sich in solchen Spielen bemerkbar. Dann fehlt zum Ende der Spiele immer die Kraft. Wir können nicht großartig wechseln“. Rückraumspieler Jannik Schmitz nimmt sich und die Mannschaft in die Pflicht: „Unser Trainer bereitet sich mit uns gemeinsam auf die Gegner vor. Er stellt uns richtig ein. Wir haben Spielzüge, bei denen wir fast immer zu einem sicheren Torabschluss kommen. Ob wir die Chance auch nutzen, liegt dann an uns Spielern. In den wichtigen Spielen haben wir in den letzten Jahren eine katastrophale Chancenverwertung.“ 

Spätestens 2021 in die Kreisliga

Auch das Niveau der 1. Kreisklasse ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Das hat auch die Mannschaft von Trainer Karsten Wege mit erleben dürfen. Mit dem TuS Westfalia Hombruch 3 in dieser Saison und mit dem ASC 09 Dortmund 2 und SC Huckarde-Rahm in der vergangenen Saison gab es starke Konkurrenz. Trotzdem möchte der TVA spätestens 2021 in die Kreisliga aufsteigen: „Es ist immer schwer die 1. Kreisklasse vor der Saison einzuschätzen, da viele 2. und 3. Mannschaften reine Wundertüten sind. Ansonsten sollte natürlich dann der Aufstieg wieder das Ziel sein, falls es nicht doch dieses Jahr schon klappt.

Den zweiten Tabellenplatz kann die erste Herrenmannschaft nicht mehr aus eigener Kraft erreichen. Trotzdem möchte Trainer Karsten Wege mit seiner Mannschaft keine Punkte mehr liegen lassen und die restlichen Saisonspiele allesamt gewinnen. Damit würde die Mannschaft den Druck bei der Konkurrenz weiterhin hoch halten. Der TVA ist nun nicht mehr der Gejagte sondern der Jäger. Das erste der letzten acht Spiele findet am Sonntag, den 01. März 2020 in der Sporthalle Asseln statt. Dann empfängt die erste Herrenmannschaft die SG ETSV Ruhrtal Witten 2. Auch wenn die Mannschaft von Trainer Karsten Wege das Hinspiel in der harzfreien Jahnsporthalle für sich entscheiden konnte, darf sie die Gäste nicht auf die leichte Schulter nehmen. Zuletzt konnten die Wittener gegen den ATV Dorstfeld 2 doppelt und gegen die DJK Komet Dortmund einfach punkten. Anwurf ist um 12:00 Uhr.

TVA-Damen haben Aufstieg in den eigenen Händen

Mit den Damen läuft es für Karsten Wege bislang deutlich besser. Mit 28:2 Punkten stehen die TVA-Spielerinnen auf dem zweiten Tabellenplatz - Punktgleich mit dem Tabellenführer ATV Dorstfeld 3 - der Frauen-Kreisklasse. Nur der direkte Vergleich erlaubt es dem ATV an der Tabellenspitze zu stehen. Allerdings berechtigt in der aktuellen Situation der zweite Tabellenplatz zum Aufstieg in die Kreisliga. Der Tabellenführer kann vermutlich nicht in die Kreisliga aufsteigen, da die zweite Mannschaft des ATV in der Kreisliga mit acht Minuspunkten hinter dem ASC 09 Dortmund 3 (26:2) und TSG Schüren (24:4) nur dritter in der Tabelle der Kreisliga ist. Trainer Karsten Wege auf die Frage, ob die Saison bislang nach Plan läuft: „Ich denke schon. Die Mannschaft war ja schon letztes Jahr nah am Aufstieg.“ Dabei sieht der 52-Jährige aber ein anderes Spiel als entscheidend und warnt auch vor den anderen Spielen: „Wenn wir das Spiel gegen DJK Oespel-Kley 4 (aktuell mit vier Minuspunkten Tabellendritter) zu Hause gewinnen sollten, wäre das ein großer Schritt in Richtung Aufstieg. Allerdings dürfen wir uns in den vermeintlich leichteren Spielen auch keine Ausrutscher erlauben

Auf ihrem Weg in die Kreisliga muss die Damenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln noch neun Spiele absolvieren. Davon dürfen sich die Spielerinnen von Trainer Karsten Wege nur noch maximal einen Ausrutscher erlauben. Am Mittwoch, den 04. März 2020 empfängt die Mannschaft den Tabellenletzten TSG Schüren 2. Auch dann möchte der TVA wieder doppelt punkten. Anwurf ist um 20:15 Uhr.

So, 01.03.2020 (12:00 Uhr) - Herren 1 vs. SG ETSV Ruhrtal Witten 2
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

Mi, 04.03.2020 (20:15 Uhr) - Damen vs. TSG Schüren 2
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

 

 

 

 

Login

Suche

Asselner Handballfest

Asselner Handballfest