Rabenschwarzes Wochenende kurz vor Weihnachten

Es gibt Tage an denen es nicht läuft. Sowohl die erste Herrenmannschaft am Samstagabend als auch die Damenmannschaft im Spitzenspiel der Frauen-Kreisklasse musste sich kurz vor Weihnachten geschlagen geben. Für die Asselner Damen war es die erste Niederlage in der laufenden Saison. 

 

Kreisklasse Frauen: TV Asseln vs. DJK Westfalia Hörde 2 - 18:9 (7:5) - Nachholspiel

Damenmannschaft behält die Weiße Weste vor dem Topspiel

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit behält die Damenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln die weiße Weste in der Frauen-Kreisklasse. Im Nachholspiel gegen die DJK Westfalia Hörde 2 gewann die Mannschaft von Trainer Karsten Wege mit 18:9 (7:5) und bleibt damit vor dem Spitzenspiel gegen den ATV Dorstfeld 3 am dritten Advent (15. Dezember 2019) weiterhin ungeschlagen. Nach wie vor stehen die Asselner Damen mit 16:0 Punkten allerdings nur auf dem zweiten Tabellenplatz. Der aktuelle Tabellenführer aus Dorstfeld hat bereits ein Spiel mehr absolviert und steht deshalb vor dem TVA.
Zum Spiel: Eine eher schläfrige erste Halbzeit beider Mannschaft begann trotzdem noch gut für die Mannschaft von Trainer Karsten Wege. Die Asselnerinnen lagen nach zehn gespielten Minuten im 4:0 in Führung. Die Gäste aus Hörde hatten in den Anfangsminuten dem TVA nicht wirklich viel entgegenzusetzen. Das schien sich vorerst auch nicht zu ändern. Mit der 6:1-Führung nach 20 Minuten vielen in den letzten zehn Minuten nur drei Tore in der Sporthalle Asseln. In den letzten zehn Minuten vor der Halbzeit geriet das Asselner Spiel allerdings allmählich ins Stocken. Der Gastgeber schloss teilweise in einer hektischen Phase oftmals unplatziert ab. Bis zum Seitenwechsel war es lediglich nur noch ein Asselner Treffer. Die DJK wurde stärker und konnte auf zwei Tore (7:5) verkürzen. Die Halbzeit kam der Mannschaft von Trainer Karsten Wege gelegen. In der zweiten Hälfte der Partie legten die Asselner Damen los wie die Feuerwehr. Mit einem 7:0-Lauf zogen sie auf 14:5 davon. In der Deckung agierte der TVA mit der nötigen Gegenwehr. Auch das Tempospiel funktionierte so, wie sich das Karsten Wege vorgestellt hat. Westfalia schaffte es diesmal nicht mehr zurück in das Spiel zu finden - dafür wurde der Abstand in er zweiten Halbzeit einfach zu groß. Spielmacherin Andrea Müller ist froh über die beiden Punkte weiß, dass so eine Leistung im Spitzenspiel gegen den ATV Dorstfeld 3 nicht reichen wird: "Gegen Dorstfeld müssen wir uns in allen belangen steigern“. Wie das Spitzenspiel gegen den ATV Dorstfeld 3 letztendlich ausgegangen ist, erfahrt ihr unten.

 

1. Kreisklasse Herren: DJK Westfalia Hörde vs. TV Asseln - 26:21 (12:9)

Kein versöhnlicher Jahresabschluss - Serie kurz vor Weihnachten gerissen 

Ein Satz mit X…das war nix. 10 Tage vor Weihnachten verlor die erste Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln beim Tabellenneunten der 1. Kreisklasse DJK Westfalia Hörde überraschend mit 21:26 (9:12). Trotz der bitteren Niederlage zum Jahresabschluss bleibt die Mannschaft weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz vor dem ATV Dorstfeld 3, der mit nur einem Punkt Abstand, dem TVA direkt im Nacken sitzt. Der Abstand auf den Tabellenführer TuS Westfalia Hombruch 3 betragen bereits vier Punkte. 
Mit Torhüter Sebastian Weihrauch und Torgarant Niclas John fehlten Trainer Karsten Wege gleich zwei wichtige Stützen für das Auswärtsspiel am späten Samstagabend in der Sporthalle Renninghausen. Die DJK agierte mit dem deutlich älteren Aufgebot in der ersten Sieben. Die Wege Sieben fand zu Beginn überhaupt nicht in die Partie und lag nach fünf Minuten mit 0:4 zurück. Den ersten Treffer erzielte der TVA erst nach acht Minuten. Hörde machte wenig Anschein nachzulassen. Sie kombinierten im Rückraum und zauberten von Außen den Spielball in das Asselner Tor. Die Abwehr des TVA fand keinen Zugriff und arbeitete nicht im Verbund. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege zeigte keine Körpersprache und offenbarte Defizite in der Kommunikation. Im Angriff wurde teilweise viel zu hektisch abgeschlossen und viele hundertprozentige Chancen liegen gelassen. In den entscheidenen Phasen der ersten Halbzeit wurden Kreisläufer Carsten Müller und Rückraumspieler Marcel Engelhard vom Feld gestellt. In doppelter Unterzahl kam auf Seiten der Asselner wenig zu Stande. Eine Auszeit des TVA-Coach Karsten Wege sollte die Wende einleiten. Auch wenn die Gäste auf drei Tore (5:8) heran kamen, schafften sie zu keiner Zeit den Abstand weiter zu verkürzen. Zur Halbzeit war es dann ein 3-Tore-Rückstand für den TVA.
Nach dem Seitenwechsel konnte der TVA mit dem ersten Treffer der zweiten Halbzeit zwar noch einmal auf zwei Tore verkürzen, doch wie schon in der ersten Halbzeit, vermittelte der Tabellenzweite nicht einmal den Eindruck dieses Spiel gewinnen zu wollen. Die Westfalia spielte lange Angriffe denen die TVA-Abwehr ohne die nötige Aggressivität entgegen wirkte. Rückraumspieler Marcel Engelhard und Kreisläufer Carsten Müller - wichtige Stützend er Abwehr - waren bereits seit der ersten Halbzeit mit zwei Zeitstrafen vorbelastet. Der Gastgeber spielte seine Angriffe clever aus und zog davon. Rund zehn Minuten vor dem Ende musste dann Marcel Engelhard durch eine klare Fehlentscheidung mit der dritten Zeitstrafe das Spielfeld verlassen. In den letzten Spielminuten agierte der TV Asseln mit einer offenen Mann-Deckung die ebenso wenig Wirkung zeigte. Für die Mannschaft von Trainer Karsten Wege war es gebrauchter Tag. 
An dieser Stelle wollen wir nochmal klar stellen, dass der Schiedsrichter - trotz einiger strittigen Szenen - nicht für die TVA-Niederlage verantwortlich ist.
Nach der Winterpause empfängt die erste Herrenmannschaft am 11. Januar 2020 in der Sporthalle Asseln den TV Mengede 2. Anwurf ist um 18:30 Uhr. Dann möchte die Mannschaft von Trainer Karsten Wege ein anderes Gesicht zeigen.

Es spielten: Bail (1.-60.), Paschedag, Kubelt (3), B. Polenz, Krüger (7), Michel (3), Schmitz, C. Müller (2), Engelhard (6), Rohrberg

 

Kreisklasse D-Jugend: JSG Brechten/Lünen vs. TV Asseln - 43:7 (22:1)

Jugend überwintert auf dem letzten Tabellenplatz

Kurz vor Weihnachten musste sich auch die Asselner Jugendmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln deutlich geschlagen geben. Gegen die JSG Brechten/ Lünen 2 verloren die Kids von Michael Schulz deutlich mit 7:43 und überwintern damit auf dem letzten Tabellenplatz. 
Nach nur zehn Minuten lag der TVA bereits deutlich in Rückstand. Der erste eigene Treffer gelang dem Tabellenschlusslicht erst nach einer Viertelstunde. Immer wieder konnte der Gastgeber in den frühen Morgenstunden die schläfrigen Asselner zu Fehlern zwingen - diese wurden dann auch sofort bestraft. In der zweiten Halbzeit machte es TVA vor allem im Angriff schon etwas besser. Ähnlich viele Gegentore wie in der ersten Halbzeit musste die Mannschaft von Trainer Schulz trotzdem hinnehmen. Die Hinrunde der D-Jugend ist nun beendet. In der Rückserie möchten die Kids neu angreifen. Das Jahr 2019 soll möglichst schnell abgeharkt werden. Das neue Jahr 2020 soll dann besser werden - „und das wird es auch“ ist sich Trainer Michael Schulz sicher. Seine Mannschaft hat als Jungjahrgang nun die ersten Erfahrungen sammeln können und möchte sich im neuen Jahr endlich belohnen.
Weiter geht es für die Asselner Jugend am 19. Januar 2020. Dann empfängt die Mannschaft von Trainer Michael Schulz in der Sporthalle Asseln den TV Eintracht Husen-Kurlr. Anwurf ist um 9:00 Uhr.

 

Kreisklasse Frauen: ATV Dorstfeld 3 vs. TV Asseln - 16:14 (8:10)

Nur 4 Tore in der zweiten Halbzeit 

Auch die Damenmannschaft müssen sich im letzten Saisonspiel vor Weihnachten geschlagen geben. Mit 14:16 unterlag die Mannschaft von Trainer Karsten Wege dem Tabellenführer ATV Dorstfeld 3 trotz einer 2-Tore-Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit gelang dem TVA nur vier Treffer, die nicht für einen Sieg am Sonntagmittag in der Sporthalle Huckarde reichten. Für die Asselner Damen war es die erste Niederlage in der laufenden Saison. Mit 16:2 Punkten ist die Mannschaft trotzdem weiterhin voll im Geschäft.
Den deutlich besseren Start im Spitzenspiel der Frauen-Kreisklasse erwischten die Damen der Handballabteilung des TV Asseln. Sie gingen mit 4:1 in Führung. Besonders die Abwehr funktionierte gut. Den ersten Gegentreffer musste die Mannschaft von Karsten Wege erst nach sechs Minuten hinnehmen. Der Tabellenführer ATV Dorstfeld 3 war gezwungen eine frühe Auszeit zu nehmen. Diese blieb vorerst ohne Wirkung. Der TVA zog erstmal mit fünf Toren auf 8:3 davon. 
Plötzlich funktionierte bei den Gästen aus Asseln allerdings überhaupt nichts mehr. 10 Minuten lang wartete Trainer Karsten Wege an der Seitenlinie auf ein Tor seiner Mannschaft. Seine Spielerinnen trafen das Tor nicht mehr. Die Torfrau des ATV wurde immer stärker. Bis zur Halbzeit konnte sich der TV Asseln mit zwei Toren Vorsprung in die Kabine retten (10:8). Die Asselner Damen wollten und der zweiten Halbzeit weiter aggressiv in der Deckung agieren und nun auch endlich wieder das Tor treffen. Dieser Plan konnte allerdings nicht umgesetzt werden. In der zweiten Halbzeit konnte der TVA nur vier Treffer erzielen. Der ATV kämpfte sich Tor für Tor zurück und zog sogar mit drei Toren davon. Diesen Rückstand konnte die Mannschaft von Trainer Karsten Wege nicht mehr aufholen und musste eine absolut unnötige Niederlage kurz vor Weihnachten hinnehmen.
Am 11. Januar 2020 empfängt die Damenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln im Heimspiel die DJK Normannia Dortmund im vorletzten Spiel der Hinrunde. Anwurf in der Sporthalle Asseln ist im 16:30 Uhr.

Saison 2019/2020

Nachwuchs gesucht!
Produkta
Teamsport Philipp - Mehr Teamsport geht nicht!
JansenUndKrueger
IK-Websites
tisoware
ReweFilips