Torhüter-Frage geklärt: Sebastian Weihrauch wird Torwart der ersten Herrenmannschaft

Sebastian Weihrauch wechselt zur neuen Saison vom Lokalrivalen TV Eintracht Husen-Kurl in die Handballabteilung des TV Asseln - und tritt damit die Nachfolge des langjährigen Torhüters Marcel Müller an - der zum Landesligisten TuS Borussia Höchsten wechseln wird. 

Der 36-Jährige Schlussmann ist am 9. Oktober 1982 geboren und ist 1,86 Meter groß. Aufgewachsen ist Sebastian in Niedersachsen. Im Alter von 10 Jahren ist er nach Dortmund gezogen. 
Beim TVA ist er kein Unbekannter. Bereits mit 9 Jahren lief er für den TV Asseln in der Jugend auf. Nach zwei Jahren wechselte der Torhüter dann zur HSG Wambel/Körne - heute ÖSG Viktoria Dortmund - für die er bis vor 5 Jahren noch auflief. Dort bestritt er seine letzten Spiele in der Jugend und spielte anschließend mit der Herrenmannschaft in der Bezirksliga. Zwischen 2005 und 2010 spielte Sebastian nur sporadisch - wenn Not am Mann war. Zu der Zeit war er beruflich viel unterwegs - unter anderem mit längeren Auslandsaufenthalten. Karsten Wege, der Sebastian  bei der ÖSG Viktoria über 22 Jahre lang trainiert hat, bekommt damit seine absolute Wunsch-Nachfolge im Tor seiner Mannschaft. Nach seiner Zeit bei der ÖSG lief er für zwei Spielzeiten für den TV Wickede/ Ruhr in der Bezirksliga auf. 2016 wechselte er dann zum Lokalrivalen TV Eintracht Husen/Kurl. In seinem ersten Pflichtspiel für den TVE ging es bei den Handball-Stadtmeisterschaften gegen seine neue Mannschaft vom TVA um den Einzug in die Hauptrunde - die der TVE damals dank der Schützenhilfe der Asselner gegen den Bezirksligisten DJK Westfalia Hörde erreichen konnte.

Mit der ersten Herrenmannschaft des TV Eintracht Husen-Kurl ging er drei Jahre lang in der Dortmunder Kreisliga auf Punktejagt. In der Saison 2017/18 stand Sebastian in beiden Lokalderbys zwischen dem TV Eintracht Husen-Kurl und dem TV Asseln zwischen den Pfosten der Husenern - und ging zweimal erfolgreich als Derbysieger vom Feld. Zur neuen Saison 2019/20 schließt er sich der Handballabteilung des TV Asseln an.
Wir haben mit Sebastian über sein privates Leben und seine Entscheidung sich dem TV Asseln anzuschließen gemeinsam gesprochen: „Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Einen Sohn, der ist 9 Jahre alt und spielt Handball bei der DJK Saxonia Dortmund - und eine kleine Tochter, die dieses Jahr im März geboren ist“ und scherzt: „…die spielt allerdings noch keinen Handball“. Zwischen Familienalltag, Beruf und dem Handball bleibt ihm häufig nicht viel Freizeit - aber wenn - „…dann lese ich gerne oder unternehme etwas mit meiner Familie und Freunden“. Der 36-Jähriger ist Teamleiter Business Support bei der BTS GmbH & Co. KG und arbeitet hauptsächlich in Dortmund, aber auch des Öfteren an den anderen Standorten in Hamm, Essen und Köln.
Der Wechsel zum TV Asseln ist Sebastian alles andere als schwer gefallen: „Die Entscheidung nach Asseln zu wechseln war einfach; Kalla hat mich gefragt ob ich nächste Saison nach Asseln komme und ich fand die Idee bei Asseln mit dem Handball anzufangen und irgendwann auch aufzuhören, mit dem Trainer der mich schon 22 Jahre Trainiert hat, sehr gut.“
Genauso ist er von seiner neuen Mannschaft überzeugt und verspürt große Vorfreude: „Asseln hat eine junge Truppe mit viel Potential - und ich freue mich, die Mannschaft in der neuen Saison unterstützen zu können.“

Damit bleibt nur noch zu sagen: Herzlich Willkommen beim TV Assel Handball, lieber Sebastian. Wir freuen uns auf eine gemeinsame, erfolgreiche - und vor allem verletzungsfreie Handballzeit in Asseln.

 

 

 

 

 

Unsere Sponsoren

Produkta1
Teamsport Philipp - Mehr Teamsport geht nicht!
JansenUndKrueger
IK-Websites
tisoware
ReweFilips