Killer der Spitzengruppe schlägt auch in Asseln zu

Es war für die erste Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln ein gebrauchter Tag. Mit 22:26 (7:10) musste sich die Mannschaft von Trainer Karsten Wege im Nachholspiel gegen den TV Brechten 3 geschlagen geben und fällt vorerst auf Tabellenplatz 3 zurück. Spielmacher Stefan Paschedag wurde dabei schmerzlich vermisst - er verletzte sich unter der Woche unglücklich im Training und wird den Rest der Saison vermutlich ausfallen. Im Dreikampf um den Aufstieg hat die Mannschaft allerdings weiterhin alles selbst in der Hand. Dafür müssen die letzten drei Saisonspiele allesamt gewonnen werden. Ohne die Niederlage gegen den TV Brechten 3 hätte sich die Mannschaft in den letzten drei Spielen ein Unentschieden erlauben können.

Die Gäste konnten sich im Rückraum mit Spielern aus der eigenen Landesliga-Mannschaft verstärken. Allerdings war dies nicht der Grund für die unnötige Niederlage - sondern vielmehr die schlechte Chancenverwertung. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und zogen  zu Beginn mit 0:4 davon. Den ersten Asselner Treffer erzielte Fabian Krüger nach 10 Minuten. Dabei hätte es auch schon der Führungstreffer sein müssen - zuvor vergab die Mannschaft von Trainer Karsten Wege immer wieder klare Chancen. Aber auch die Gäste vergaben Chancen. Der TVA war nun besser im Spiel und verkürzte durch Fabian Krüger auf 3:5 (18’) - der am Sonntagvormittag mit 10 Treffern Asselns bester Torschütze war. Es war ein hin und her. Immer wieder zog der TVB davon - der TVA konnte immer wieder den Anschluss finden (5:8). Ein 5-Tore-Rückstand kurz vor der Halbzeit zwang den Trainer der Asselner die erste Auszeit zu nehmen - diese zeigte dann auch Wirkung. Der TVA konnte auf drei Tore verkürzen und ging mit einem 7:10 Rückstand in die Kabine. 

Ähnlich wie schon in der Anfangsphase der Partie erwischte die Mannschaft von Trainer Karsten Wege keinen guten Start nach dem Seitenwechsel. In den ersten 10 Minuten gelang dem TVA wieder nur ein einziger Treffer. Wieder einmal war es die schlechte Chancenverwertung. Die Asselner vergaben zwei Siebenmeter in Folge. Wie schon kurz vor der Halbzeit zogen die Brechtener wieder mit fünf Toren (40') davon (10:15). Der TVA stand sich am Sonntagvormittag immer wieder selbst im Weg. Immer wieder musste die Mannschaft Rückschläge verarbeiten und kämpfte sich trotzdem zurück (12:15). Das Spiel entwickelte sich nun zu einem offenen Schlagabtausch. In der Schlussphase konnte Kreisläufer Carsten Müller erst den Anschluss zum 18:19 und im direkten Gegenzug den 19:19 Ausgleichstreffer für die Asselner erzielen (55’). Beim 20:20 (56’) schien die Mannschaft mit den Gästen auf Augenhöhe zu sein - doch auch kurz vor Abpfiff machte sich die schlechte Chancenverwertung noch einmal bemerkbar. Der TVB schenkte nichts her, war konsequent im Abschluss und ging schließlich als verdienter Sieger vom Feld. Damit haben die Brechtener nun gegen alle drei Mannschaften aus der Spitzengruppe der 1. Kreisklasse einmal gewinnen können.
Die Mannschaft hat am Oster-Wochenende spielfrei und wird sich für die kommende Aufgabe am 28. April um 18:30 Uhr beim neuen Tabellenführer SC Huckarde-Rahm vorbereiten. Achtung: Gespielt wird in der Sporthalle Kirchlinde. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege hat weiterhin alles selbst in der Hand. Dabei darf sich die Mannschaft keine Niederlage erlauben. Der Aufruf an alle Asseln-Anhänger: Begleitet die Mannschaft zum Auswärtsspiel in die Sporthalle Kirchlinde und peitscht die Jungs zum Sieg.

Es spielten: M. Müller (1.-60.), Bail, Krüger (10), Engelhard (6), C. Müller (3), Kubelt (1), Michel (1), John (1), B. Polenz, Schmitz, Hirse, Kunze, Jannsen

Unsere Sponsoren

Produkta1
Teamsport Philipp - Mehr Teamsport geht nicht!
Kardiologische Gemeinschaftpraxis Europahaus Bochum
JansenUndKrueger
IK-Websites
tisoware
ReweFilips