Voting-Game des ASV Hamm-Westfalen: Marcel Engelhard hofft auf viele Likes

Bekommt Marcel Engelhard die Möglichkeit - in diesem Jahr erneut Teil des Kaders für das Urlaubsguru-Voting-Game des ASV Hamm-Westfalen zu werden? Marcel hat sich bereits im vergangenen Jahr für das Voting Team qualifiziert, durfte auch mit den Jungs trainieren, musste sich allerdings kurzfristig einer Operation unterziehen und seine Teilnahme für das Spiel absagen.

In diesem Jahr möchte sich der 31-Jährige dann beim Voting Game endlich beweisen und gegen die 2. Handball Bundesliga Mannschaft des ASV Hamm-Westfalen auflaufen. Bereits zum vierten Mal veranstaltet der Zweitligist dieses Event. Jedes Jahr wird eine von Facebook-Nutzern bestimmte Mannschaft mit Spielern aus der Region die Profis aus Hamm vor eine Herausforderung stellen. Die Partie zwischen den Profis des ASV Hamm-Westfalen und dem Voting-Team wird am Montag, 20. Mai um 19:30 Uhr in der Westpress-Arena ausgetragen.

1994 begann die Handball-Laufbahn des 31-Jährigen beim Königsborner SV. Dort spielte Marcel bis zum zweiten Jahr in der B-Jugend des KSV. Die Mannschaft löste sich auf und er setzte seine Laufbahn bei der HSG Unna fort, für die er bis zur letzten Saison noch auflief. Aufgrund seiner damaligen Tätigkeit bei der Bundeswehr, startete er im Seniorenbereich erst in der zweiten Mannschaft bei der HSG Unna, welche in der Kreisliga Hellweg an den Start ging. Noch während der Saison gelang Marcel dann der Aufstieg in die erste Mannschaft, die zu diesem Zeitpunkt in der Landesliga spielte. „Nach 2 Jahren Landesliga mussten wir leider in die Bezirksliga absteigen…“ so Marcel im Gespräch über seine bisherigen Laufbahn im Handball. Im Anschluss folgte ein paar Jahre später durch vielen Verletzungen und Spielerabgängen auch der Abstieg in die Kreisliga. Seit dem spielte Marcel wieder in der Kreisliga und mischte mit seiner Mannschaft jedes Jahr unter den ersten drei in der Kreisliga mit. Vor zwei Jahren ist er mit er der HSG Unna Meister geworden, durfte aber nicht in die Bezirksliga aufsteigen, da man sich zur aktuellen Saison mit der SG Unna-Massen zu einer Spielgemeinschaft entschlossen hat. Im vergangenen Sommer hat er sich dem TV Asseln angeschlossen und unterstützt im Handballkreis-Dortmund eine Junge Mannschaft im rechten Rückraum. Marcel ist Linkshänder und fühlt sich im halb-rechten Rückraum am wohlsten, kann aber auch auf Rechtsaußen als Tormaschine agieren.

Wichtig: Die Abstimmung läuft noch bis zum Ostermontag, den 22. April um 10:00 Uhr. Pro Position gibt es vier Spieler in der Auswahl. Die zwei Spieler mit den meisten Likes gewinnen und spielen am 20. Mai um 19:30 Uhr gegen den ASV Hamm-Westfalen in der Westpresse-Arena!
So stimmt ihr für Marcel ab: Ihr klickt auf das geteilte Bild! Wichtig: NICHT den Beitrag - am Ende zählen nur die Likes von dem Foto!

Nach dem kurzfristigen Ausfall im letzten Jahr, möchte Marcel Engelhard in diesem Jahr endlich in der Westpress-Arena mit der Voting-Mannschaft auflaufen - jetzt seid ihr gefragt!
Hier geht es zur Abstimmung: https://www.facebook.com/100001572042451/posts/2477462272316150/

 

 

1. TVA Handball Schnuppertag am 01. Juni 2019 in der Sporthalle Asseln

Du wirfst gerne mit dem Ball? Magst Spaß und „Action“ und spielst am liebsten mit anderen zusammen? Dann probier mal Handball!

Für Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2006 und Jünger veranstaltet die Handballabteilung des TV Asseln am Samstag, den 01. Juni 2019 ab 14:00 Uhr in der Sporthalle Asseln einen kostenlosen und unverbindlichen Handball-Schnuppertag. Anfänger sind herzlich Willkommen. Erfahrene und motivierte Trainer freuen sich auf DICH. Für Verpflegung ist natürlich gesorgt, Sportkleidung und Hallenschuhe sollten aber nicht vergessen werden!
Es soll neben dem jährlichen Handballfest nun zur Tradition werden, jährlich vor der neuen Saison einen "Handball-Schnuppertag" in der Sporthalle Asseln zu veranstalten. Dieses Jahr ist für das neue Format Premiere. Der TVA möchte frühzeitig seine Weichen für die Zukunft stellen und neugierige und interessierte Kinder vom Handball in Asseln überzeugen. Da ohnehin schon einige Spieler der aktuellen E-Jugend-Mannschaften den Verein nach der Saison verlassen werden, sucht der TVA händeringend im Nachwuchsbereich. Neben der E-Jugend, die als gesamte Mannschaft im Sommer in die D-Jugend rückt, gibt es noch die Minis. Auch dort ist ein Teil der Kinder nun so alt, um in der F-Jugend spielen zu können. Demnach sucht die Handballabteilung Jungen und Mädchen mit dem Jahrgang 2006 und Jünger.
Los geht es am 01. Juni um 14:00 Uhr. Die Kinder sollen ein Gefühl für den Handball bekommen und die ein oder andere spielerische Fähig- und Fertigkeit erlernen. 
Für ein buntes Rahmenprogramm und ausreichend Verpflegung für die Kinder mit frischem Obst und für die Erwachsenen mit kalten Getränken und Heißem vom Grill haben wir selbstverständlich gesorgt. Um 17:00 Uhr präsentieren sich die Seniorenmannschaften zum Auftakt der Saisonvorbereitung in einem gemischten Freundschaftsspiel - hierzu sind alle Kinder eingeladen, den Handball im Seniorenbereich etwas näher kennenzulernen. 
Auch der Vorstand steht während der Veranstaltung im Rat und Tat zur Seite. Bei Rückfragen steht Euch der 1. Vorstandsvorsitzende Philipp Michel jederzeit zur Verfügung - Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Herren 1 erwartet vor Ostern den Killer der Spitzengruppe: Anwurf um 11:00 Uhr

In weniger als zwei Stunden empfängt die erste Herrenmannschaft im Nachholspiel den TV Brechten 3 in der Sporthalle Asseln. Der Tabellensechste (25:19 Punkte) konnte bislang gegen zwei der drei Spitzenmannschaften der 1. Kreisklasse gewinnen. Die Siege der Brechtener gegen den SC Huckarde-Rahm in der Hinrunde und gegen den ASC 09 Dortmund 2 in der Rückrunde spielte der Mannschaft von Trainer Karsten Wege in die Karten. Die Mannschaft ist gewarnt. Mit 39:5 Punkten kann der TVA mit einem Sieg gegen den TV Brechten 3 am heutigen Vormittag nachlegen und wieder die Tabellenführung übernehmen. Es gilt weiterhin: Der TVA darf sich keinen Ausrutscher im Meisterschafts-Dreikampf erlauben. Im Falle einer Niederlage im Saisonendspurt würde die Mannschaft auf den 3. Tabellenplatz abrutschen, hätte den Aufstieg nicht mehr selbst in der Hand und müsste auf einen Dämpfer der Konkurrenz hoffen. Die Mannschaft möchte bis zum Spitzenspiel beim SC Huckarde-Rahm am 28. April (18:30 Uhr, Sporthalle Kirchlinde) die Serie mit einem Sieg gegen den TV Brechten 3 fortsetzen und als Tabellenführer in das direkte Duell um den Aufstieg gehen. Dann würde der Mannschaft vermutlich ein Unentschieden reichen, um weiterhin alles selbst in der Hand zu haben. Anwurf in der Sporthalle Asseln ist um 11:00 Uhr. Die Mannschaft würde sich weiterhin im Kampf um den Wiederaufstieg besonders über eure Unterstützung freuen. Bis gleich in der Halle!

So, 14.04.2019 (11:00 Uhr) - Herren 1 vs. TV Brechten 3
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

Killer der Spitzengruppe schlägt auch in Asseln zu

Es war für die erste Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln ein gebrauchter Tag. Mit 22:26 (7:10) musste sich die Mannschaft von Trainer Karsten Wege im Nachholspiel gegen den TV Brechten 3 geschlagen geben und fällt vorerst auf Tabellenplatz 3 zurück. Spielmacher Stefan Paschedag wurde dabei schmerzlich vermisst - er verletzte sich unter der Woche unglücklich im Training und wird den Rest der Saison vermutlich ausfallen. Im Dreikampf um den Aufstieg hat die Mannschaft allerdings weiterhin alles selbst in der Hand. Dafür müssen die letzten drei Saisonspiele allesamt gewonnen werden. Ohne die Niederlage gegen den TV Brechten 3 hätte sich die Mannschaft in den letzten drei Spielen ein Unentschieden erlauben können.

Die Gäste konnten sich im Rückraum mit Spielern aus der eigenen Landesliga-Mannschaft verstärken. Allerdings war dies nicht der Grund für die unnötige Niederlage - sondern vielmehr die schlechte Chancenverwertung. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und zogen  zu Beginn mit 0:4 davon. Den ersten Asselner Treffer erzielte Fabian Krüger nach 10 Minuten. Dabei hätte es auch schon der Führungstreffer sein müssen - zuvor vergab die Mannschaft von Trainer Karsten Wege immer wieder klare Chancen. Aber auch die Gäste vergaben Chancen. Der TVA war nun besser im Spiel und verkürzte durch Fabian Krüger auf 3:5 (18’) - der am Sonntagvormittag mit 10 Treffern Asselns bester Torschütze war. Es war ein hin und her. Immer wieder zog der TVB davon - der TVA konnte immer wieder den Anschluss finden (5:8). Ein 5-Tore-Rückstand kurz vor der Halbzeit zwang den Trainer der Asselner die erste Auszeit zu nehmen - diese zeigte dann auch Wirkung. Der TVA konnte auf drei Tore verkürzen und ging mit einem 7:10 Rückstand in die Kabine. 

Ähnlich wie schon in der Anfangsphase der Partie erwischte die Mannschaft von Trainer Karsten Wege keinen guten Start nach dem Seitenwechsel. In den ersten 10 Minuten gelang dem TVA wieder nur ein einziger Treffer. Wieder einmal war es die schlechte Chancenverwertung. Die Asselner vergaben zwei Siebenmeter in Folge. Wie schon kurz vor der Halbzeit zogen die Brechtener wieder mit fünf Toren (40') davon (10:15). Der TVA stand sich am Sonntagvormittag immer wieder selbst im Weg. Immer wieder musste die Mannschaft Rückschläge verarbeiten und kämpfte sich trotzdem zurück (12:15). Das Spiel entwickelte sich nun zu einem offenen Schlagabtausch. In der Schlussphase konnte Kreisläufer Carsten Müller erst den Anschluss zum 18:19 und im direkten Gegenzug den 19:19 Ausgleichstreffer für die Asselner erzielen (55’). Beim 20:20 (56’) schien die Mannschaft mit den Gästen auf Augenhöhe zu sein - doch auch kurz vor Abpfiff machte sich die schlechte Chancenverwertung noch einmal bemerkbar. Der TVB schenkte nichts her, war konsequent im Abschluss und ging schließlich als verdienter Sieger vom Feld. Damit haben die Brechtener nun gegen alle drei Mannschaften aus der Spitzengruppe der 1. Kreisklasse einmal gewinnen können.
Die Mannschaft hat am Oster-Wochenende spielfrei und wird sich für die kommende Aufgabe am 28. April um 18:30 Uhr beim neuen Tabellenführer SC Huckarde-Rahm vorbereiten. Achtung: Gespielt wird in der Sporthalle Kirchlinde. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege hat weiterhin alles selbst in der Hand. Dabei darf sich die Mannschaft keine Niederlage erlauben. Der Aufruf an alle Asseln-Anhänger: Begleitet die Mannschaft zum Auswärtsspiel in die Sporthalle Kirchlinde und peitscht die Jungs zum Sieg.

Es spielten: M. Müller (1.-60.), Bail, Krüger (10), Engelhard (6), C. Müller (3), Kubelt (1), Michel (1), John (1), B. Polenz, Schmitz, Hirse, Kunze, Jannsen

Herren 2 zurück in der Erfolgsspur - Damen verlieren überraschend deutlich

2. Kreisklasse Herren: Herren 2 vs. ASC 09 Dortmund 3 - 26:18 (13:9)

Zurück in der Erfolgsspur

Gegen den Aplerbecker SC 3 hat die zweite Herrenmannschaft des TV Asseln in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach der 16:23-Pleite gegen den TuS Scharnhorst 2 in der Vorwoche konnte der TVA2 in heimischer Halle einen 26:18-Erfolg feiern. Dabei gab die größere Erfahrung und körperliche Überlegenheit der Asselner gegen die junge Aplerbecker Sieben den Ausschlag. Zur Halbzeit lagen die Gastgeber mit 13:9 vorne. Christian Schnettler auf der halbrechten Position, Mittelmann Alex Müller, Timo Steinberg auf linksaußen und Kreisläufer Lars Polenz fanden gegen den ASC 3 zur gewohnten Treffsicherheit zurück.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste bis auf zwei Tore heran. Wieder vergaben die Asselner mehrere „Hundertprozentige“, darunter auch einen Siebenmeter. Kurz flammte sie wieder auf, die Angst vor einer erneuten „Torblockade“, wie im Spiel gegen den TuS Scharnhorst. Doch dann trafen die Gastgeber wieder und vereitelten in der Abwehr mehrere Abschlüsse des ASC3. Zehn Minuten vor Schluss schien die Entscheidung für den TVA2 gefallen. Die Aplerbecker agierten nun mit einer komplett offenen Deckung. Das verunsicherte die Asselner zwischenzeitlich, doch am Ende blieb das Ergebnis mit acht Toren Differenz ein recht deutliches.

 

Kreisklasse Frauen: Damen vs. SG ETSV Ruhrtal Witten 5 - 16:25 (9:14) 

Ein Tag zum Vergessen - Ohne realistische Aufstiegschance 

Die Damenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln verlor am Samstagnachmittag erneut gegen die SG ETSV Ruhrtal Witten 5 - in dieser Höhe sicherlich auch überraschend. Mit 16:25 (9:14) musste sich die Mannschaft auch im Rückspiel geschlagen geben und kam dabei in eigener Halle mächtig unter die Räder. 
Nach der knappen Niederlage im Hinspiel nahm sich die Mannschaft einiges vor und wollte sich für die Niederlage in eigener Halle revanchieren und den Tabellenführer von der Schweizer Allee mit einem Sieg weiterhin unter Druck setzen. Der Gastgeber erwischte allerdings keinen guten Tag. Besonders in der ersten Hälfte profitierten die Wittener immer wieder von den Fehlpässen der Asselner. Wie auch schon im Hinspiel kamen die Asselner mit der 5:1-Deckung der Wittener überhaupt nicht zurecht. Ohne Bewegung und oftmals viel zu statisch agierte die junge Mannschaft ungewohnt schwach im Angriff. Am Ende war es die Erfahrung und „Cleverness“ der Wittener, die ausschlaggebend für die hohe Heimpleite der Asselner war. 
Die Folgen der bitteren Niederlage im Kampf um den Kreisliga-Aufstieg: Der TVA hat nun 27:7 Punkte auf dem Konto. Die dritte Damenmannschaft des ASC 09 konnte am Sonntagnachmittag das Topspiel der Frauen Kreisklasse gegen TuS Wellinghofen 2 deutlich mit 29:14 gewinnen und steht demnach mit 29:3 Punkten an der Tabellenspitze. Da die Damen von der Schweizer Allee ein Spiel weniger absolviert haben, können sie erst Anfang Mai im Spiel gegen die DJK Normannia Dortmund den Aufstieg in die Kreisliga in trockene Tücher bringen. Dazu benötigt der ASC 09 Dortmund 3 lediglich einen einzigen Punkt aus den letzten beiden Saisonspielen. Wer in diesem Moment Realist ist weiß, dass sich der ASC diese Chance nicht mehr nehmen lassen und am kommenden Spieltag in die Frauen Kreisliga aufsteigen wird. 
Für die Asselner Damen gilt es jetzt die Köpfe nicht hängen zulassen und die Saison mit einem Sieg im Topspiel gegen den TuS Wellinghofen 2 am 12. Mai in der Sporthalle Eving abzuschließen. Anwurf ist um 12:30 Uhr.

Sponsoren 2018/19

Produkta1
EuD - Elektroanlagen Gebäudemanagement Dienstleistungen
Teamsport Philipp - Mehr Teamsport geht nicht!
Kardiologische Gemeinschaftpraxis Europahaus Bochum
JansenUndKrueger
IK-Websites
Kempa