Seniorenmannschaften mit schweren Auswärtsspielen - D-Jugend hofft auf die ersten Punkte

Nur eine Woche ist seit der Saisoneröffnung vergangenen - und schon geht es wieder weiter. Alle Mannschaften der Handballabteilung des TV Asseln sind am Wochenende im Einsatz. Die D-Jugend eröffnet das Handballwochenende mit einem Heimspiel am Samstag. Die erste Herrenmannschaft gastiert am Sonntagvormittag in der Sporthalle Kirchlinde. Die zweite Herrenmannschaft und Damenmannschaft sind im Anschluss zu Gast in der Sporthalle Gartenstadt. Wir haben die wichtigsten Infos im Vorfeld der Partien zusammengefasst:

Erst am vergangenen Wochenende war die D-Jugend beim ATV Dorstfeld chancenlos. Derzeit ist die Mannschaft von Trainer Michael Schulz noch ohne einen Punkt. Am Wochenende kommt die DJK Oespe-Kley in die Sporthalle Asseln und gastiert beim TVA. Die Gäste gehört ebenso wie der ATV zu den spielstarken Mannschaften der Kreisklasse. Die DJK konnte am vergangenen Wochenende die JSG Brechten/ Lünen 2 deutlich mit 30:12 besiegen. Auf die Mannschaft aus Asseln wartet eine nächste echte Herausforderung, die sich die Mannschaft gerne stellen möchte. 
Am kommenden Samstag, den 21. September ab 15:30 Uhr kämpfen die Kleinen von Trainer Michael Schulz weiter um die ersten Punkte und möchten den Gästen alles abverlangen - vielleicht reicht es in der Sporthalle Asseln nach Abpfiff für eine Überraschung.
Am Sonntagvormittag (22. September) gastiert die erste Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln in der Sporthalle Kirchlinde beim TV Germania Materloh. Der Gastgeber legte am vergangenen Wochenende ein Fehlstart in die neue Saison hin. Der TVG musste sich überraschend bei der DJK Ewaldi Aplerbeck 2 deutlich mit 21:30 geschlagen geben. Bereits die vergangene Saison hat gezeigt, dass die Germanen für eine Überraschung gut sind und besonders gegen die Favoriten stark aufspielen - der TVA ist gewarnt. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege dagegen startete mit einem Start-Ziel-Sieg über die DJK Komet Dortmund in die neue Saison und möchte jetzt in der Sporthalle Kirchlinde nachlegen. Anwurf in Kirchlinde ist um 11:00 Uhr. 
Zwei Stunden später (13:00 Uhr) ist die zweite Herrenmannschaft in der Sporthalle Gartenstadt bei der TSG Schüren 3 zu Gast. Die Asselner Reserve hat sich am ersten Spieltag souverän mit 28:15 gegen die HSG Annen-Rüdinghausen 2 durchetzen können und möchte nun in der Gartenstadt nachlegen. 
Im Anschluss gastiert die Damenmannschaft an gleicher Stelle bei der zweiten Damenmannschaft der TSG Schüren. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege möchte in die Mission Kreisliga-Aufstieg mit einem Sieg erfolgreich starten und beide Punkte mit nach Asseln nehmen. Anwurf ist um 14:45 Uhr.

Alle Spiele in der Übersicht: 

Sa, 21.09.2019 (15:30 Uhr) - D-Jugend vs. DJK Oespel-Kley
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

So, 22.09.2019 (11:00 Uhr) - TV Germania Materloh vs. Herren 1
(Sph. Kirchlinde, Bockenfelder Str. 56-58, 44379 Dortmund)

So, 22.09.2019 (13:00 Uhr) - TSG Schüren 3 vs. Herren 2
(Sph. Gartenstadt, Hueckestraße 26, 44141 Dortmund)

So, 22.09.2019 (14:45 Uhr) - TSG Schüren 2 vs. Damen
(Sph. Gartenstadt, Hueckestraße 26, 44141 Dortmund)

Auftakt nach Maß: Beide Herrenmannschaften starten mit einem Sieg in die Saison

Kreisklasse D-Jugend: ATV Dorstfeld vs. D-Jugend - 34:5 (17:2)

Asselner Jugend chancenlos

Die neuformierte D-Jugend der Handballabteilung des TV Asseln war im Spiel beim ATV Dorstfeld chancenlos. Das spiegelt auch das Endergebnis wieder. Mit 5:34 musste sich die Mannschaft von Trainer Michael Schulz - der seiner Mannschaft zurzeit nicht zur Verfügung steht - deutlich geschlagen geben. Bereits eine Woche zuvor musste sich die D-Jugend dem Lokalrivalen TV Eintracht Husen-Kurl mit 6:15 geschlagen geben. Für die Kleinen von Trainer Michael Schulz wird es eine schwierige Saison. Die Mannschaft zählt mit zu den jüngsten der Kreisklasse - und verlor im Sommer auch noch zwei wichtige Spieler. 
Dass die Asselner dem ATV nicht nur spielerisch sondern auch konditionell stark unterlegen waren, erkannte auch Interimstrainer Marc Glatthaar, der die Mannschaft derzeit an der Seitenlinie betreut: „Der Gegner war sehr passsicher und hat offensiv verteidigt. Dadurch eroberte Dorstfeld immer wieder den Ball - die dann auch erfolgreich genutzt wurden. Wir haben oftmals viel zu passiv verteidigt und bekamen keinen Zugriff. Dorstfeld war wirklich sehr stark. Das wichtigste war, dass niemand die Köpfe hängen lassen hat.“
Am kommenden Samstag, den 21. September 2019 empfängt die D-Jugend im dritten Saisonspiel in der Sporthalle Asseln die DJK Oespel-Kley. Anwurf ist um 15:30 Uhr. 

 

2. Kreisklasse: Herren 2 vs. HSG Annen-Rüdinghausen 2 - 28:15 (11:6)

Deutlicher Sieg gegen personalgeschwächte Gäste aus Witten

Auch wenn es nach dem Seitenwechsel noch einmal spannend wurde: Die zweite Herrenmannschaft besiegt personalgeschwächte Gäste aus Witten am Ende deutlich mit 28:15 (11:6) und behält beide Punkte in Asseln.
Nicht nur die Kreisliga-Reserve der HSG Annen-Rüdinghausen hatte mit Personalsorgen zu kämpfen. Auch bei der Asselner Reserve fehlten neben den beiden Torhütern Alexander Spieß und Dennis Ochs sieben weitere Feldspieler. Kein Grund zur Sorge, denn Routinier Christian Schnettler führte die Mannschaft mit sieben Treffern zum erfolgreichen Saisonauftakt in der Sporthalle Asseln. Damit war er auch gleichzeitig Asselns bester Torschütze. Vincent Bail - Torhüter der ersten Herrenmannschaft - hatte großen Anteil daran, dass es in der ersten Halbzeit bei nur sechs Gegentoren blieb. 
Die zweite Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln ging immer wieder in Führung - doch die HSG Annen-Rüdinghausen 2 konnte zumindest in den ersten zehn Minuten immer ausgleichen. Mit dem 4:4 war es allerdings der letzte Gleichstand in dieser Partie. Danach drehte die zweite Herrenmannschaft - die aktuelle vom verletzten Spielmacher Christian Lüke trainiert wird - mächtig auf und verschaffte sich zur Halbzeit eine solide 5-Tore-Führung (11:6).
Das der Halbzeitpfiff für die personalgeschwächten Gäste aus Witten zum richtigen Zeitpunkt ertönte, zeigte sich dann nach dem Seitenwechsel. Die HSG startete deutlich besser in die zweite Halbzeit. Plötzlich waren es nur noch zwei Tore unterschied. Doch der Gastgeber behielt einen kühlen Kopf und ließ folgend nichts mehr anbrennen. Mit 28:15 ging die zweite Herrenmannschaft zum Saisonauftakt in der Sporthalle Asseln als Sieger vom Feld. Ein weiterer Grund zur Freude: Spielmacher Daniel Müller feierte am Sonntag nach vierjähriger Pause sein Comeback beim TV Asseln - und konnte sich gleich mit einem Treffer in die Torschützenliste eintragen. An dieser Stelle herzlich Willkommen zurück beim TVA!
Am kommenden Sonntag, den 22. September 2019 ist die Asselner Reserve zu Gast bei der TSG Schüren 3. Anwurf in der Sporthalle Gartenstadt ist um 13:00 Uhr.

Es spielten: Bail (1.-60.), Saenger (3), N. Polenz (2), D. Müller (1), Schnettler (7 - 1/0), Schulz-Fademrecht (2 - 1/0), Steinberg (5 - 2/2), L. Polenz (7- 1/0), M. Bade (1), Mihm

 

1. Kreisklasse: Herren 1 vs. DJK Komet Dortmund - 30:24 (17:12)

Aufstiegsaspirant ringt DJK Komet Dortmund in den Schlussminuten nieder

Für die erste Herrenmannschaft von Trainer Karsten Wege war das ein solider Start in die neue Saison. Mit 30:24 (17:12) besiegten die Asselner die DJK Komet Dortmund vor heimischer Kulisse zum Saisonstart. Trotz einer 5-Tore-Halbzeitführung machte es die erste Herrenmannschaft zwischenzeitlich noch einmal unnötig spannend. 
Nach 39 Sekunden war es Rechtsaußen Niclas John, der das erste Tor der neuen Spielzeit für den Asseln erzielte. Der Gastgeber startete deutlich besser in die Partie. Mit 4:1 und 5:2 (5’) zogen die Asselner schnell davon und verschafften sich eine 3-Tore-Führung. Allerdings konnten die Asselner diese Führung nicht weiter ausbauen. Das Asselner Spiel geriet ins stocken. Komet konnte sich nun in die Partie kämpfen und verkürzte auf ein Tor (10’). Nach schwachen fünf Minuten erkämpfte sich der Gastgeber ein ums andere Mal den Ball in der Abwehr. Auch Schlussmann Sebastian Weihrauch bewies seine Stärke auf der Linie. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege baute die Führung zehn Minuten vor dem Seitenwechsel auf sechs Tore aus (14:8). 
Komet ließ sich allerdings nicht abschütteln und versuchte alles, den Abstand bis zur Halbzeit wieder zu verkürzen. Dies gelang ihnen auch. So trafen die Gäste zweimal in Serie. Asseln drohte erneut die solide Führung aus der Hand zu geben. Trainer Karsten Wege sah sich gezwungen vor der Halbzeit noch ein Team-Time-Out zu nehmen. Die Ansprache zeigte dann auch Wirkung. Mit einer 5-Tore-Führung ging es in die Kabine.
Die Gäste der DJK Komet Dortmund erwischten den deutlich besseren Start nach dem Seitenwechsel. Aus einer 5-Tore-Führung wurde plötzlich nur noch eine 2-Tore-Führung. Besonders in den Abwehrreihen des Gastgebers offenbarten sich große Lücken. Die Mannschaft bekam in der Abwehr minutenlang keinen Zugriff mehr. Auch das Angriffsspiel geriet allmählich ins stocken. Rückraumspieler Marcel Engelhard wurde von den Gästen in Mann-Deckung genommen und konnte das Angriffsspiel seiner Mannschaft nur beobachten. Trainer Karsten Wege reagierte und brachte mit Jannik Schmitz den siebten Feldspieler. In den letzten zehn Minuten konnten sich die Asselner dann entscheidend absetzen und zogen mit fünf Toren davon. Den Schlusspunkt setzte Spielmacher Stefan Paschedag zum 30:24 aus Asselner Sicht.
Damit behält die erste Herrenmannschaft zum Saisonauftakt beide Punkte in Asseln und setzt gleichzeitig gegen Mitfavorit DJK Komet Dortmund ein Ausrufezeichen im Kampf um die Aufstiegsplätze. Bester Torschütze am Sonntagnachmittag war Niclas John mit acht Treffern. Fabian Krüger traf siebenmal und Marcel Engelhard fünfmal. 
Am kommenden Sonntag, den 22. September 2019 ist die Mannschaft von Trainer Karsten Wege im zweiten Saisonspiel zu Gast beim TV Germania Materloh. Anwurf in der Sporthalle Kirchlinde ist bereits um 11:00 Uhr. 

Es spielten: Weihrauch (1.-60.), Bail, Paschedag (3), B. Polenz (1), Krüger (7), Michel (1), Steinberg, Schmitz (2), C. Müller (3), Engelhard (5 - 3/1), John (8)

Trotz schleppender Vorbereitung herrscht Entschlossenheit bei der ersten Herrenmannschaft - Spielmacher Stefan Paschedag mit Kampfansage: „Wollen diese Saison etwas reißen“

Die Vorbereitung der ersten Herrenmannschaft lief nicht optimal. Die Stimmung nach den Testspielen war nicht immer positiv. Grund dafür waren auch die Ergebnisse. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege konnte nur eines (26:25 bei der SGH Unna-Massen 2) ihrer fünf Testspielen gewinnen, überzeugte allerdings zuletzt - trotz Ausscheiden in der Vorrunde - bei den Stadtmeisterschaften. „Die ersten Pflichtspiele bei den Stadtmeisterschaften haben schon wieder Lust auf die neue Saison gemacht“ ließ Spielmacher Stefan Paschedag deutlich machen. Auch wenn sich einige Spieler die Vorbereitung dieses Jahr anders vorgestellt haben, bleibt der 29-Jährige optimistisch für die neue Saison: „Durch die Urlaubszeit verlief die Vorbereitung eher schleppend. Auch die teilweise große Hitze und die Hallensituation mit nur einer Freitagseinheit hat den Trainingsbetrieb extrem eingeschränkt. Trotzdem haben wir, denke ich, das Beste rausgeholt. Die Testspiele waren auch sehr durchwachsen, bei den Stadtmeisterschaften hat man allerdings zuletzt gute Ansätze gesehen.“
Trainer Karsten Wege hat ohnehin schon einen sehr dünn besetzten Kader für die anstehende Spielzeit. Auf der Torhüter-Position ist seine Mannschaft zur neuen Saison stark besetzt. Mit Sebastian Weihrauch ist ein erfahrender Torhüter vom Lokalrivalen TV Eintracht Husen-Kurl zum TVA gewechselt. Er bildet zusammen mit Vincent Bail - der sich bereits in der Vorbereitung in starker Form präsentiert - das Gespann auf der Torhüter-Position. Allerdings hat Karsten Wege nur elf Feldspieler, auf die er zurückgreifen kann. Der ein oder andere Spieler ist dazu noch verletzungsanfällig. Auf den Außenpositionen ist die Mannschaft gut aufgestellt. Nur der Rückraum bereitet Trainer Karsten Wege große Sorgen. Rückraumspieler Fabian Krüger ist beruflich immer wieder verhindert und kann nur selten am Training teilnehmen. Auch Paschedag würde sich über mehr Entlastung im Rückraum freuen: „ Vor allem im Rückraum sind wir mit vier etatmäßigen Spielern sehr dünn besetzt. Da würde ich mir noch ein bisschen mehr Entlastung wünschen. Insgesamt brauchen wir noch 3-4 Spieler mehr im Kader“ und warnt vor der anstehenden Saison und der Gefährlichkeit mit so einem kleinen Kader in die Saison zu gehen: „ in dieser Saison wird es sehr schwer oben mitzuspielen, da müssen wir vor allem konditionell voll auf der Höhe sein. Das hat uns unter anderem letzte Saison das Genick gebrochen. Außerdem sind die Mannschaften leistungsmäßig noch enger zusammengerückt. Qualitativ sehe ich uns auf jeden Fall in der oberen Tabellenhälfte. Mal sehen, was die Saison mit sich bringt.“
Trotzdem „haben wir eine gute Truppe beisammen, auch wenn wir nicht allzu viele sind.“
In der Vorbereitung konnte die Mannschaft fast garnicht mit voller Besetzung antreten. Immer wieder mussten Spieler aus der zweiten Herrenmannschaft aushelfen - und trotzdem freut sich die Mannschaft auf die neue Saison und möchte gemeinsam in die Kreisliga aufsteigen: „Ich denke, wir wollen alle zusammen Spaß haben und diese Saison etwas reißen.“ Zumindest die Einstellung stimmt vor dem Saisonstart beim 29-Jährigen schonmal: „Ich möchte jedes Spiel gewinnen!“

Es geht wieder los: TVA-Herren starten in die neue Spielzeit - Herren 1 & 2 mit schwerem Auftakt vor heimischer Kulisse

Das lange Warten hat ein Ende. Am kommenden Sonntag (15. September 2019) starten beide Herrenmannschaften mit einem Heimspiel in die neue Spielzeit. 

Der Startschuss in die neue Spielzeit fällt mit dem Spiel der zweite Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln am Sonntagnachmittag in der 2. Kreisklasse gegen die Zweitvertretung der HSG Annen-Rüdinghausen. Die Spiele beider Mannschaften haben in der Vergangenheit für ordentlich Furore gesorgt. Beide Mannschaften haben sich nichts geschenkt. Beide Spiele in der vergangenen Saison waren ein offener Schlagabtausch. Die zweite Herrenmannschaft hat die vergangene Saison mit der Vizemeisterschaft abgeschlossen und konnte somit die Premieren-Saison vor zwei Jahren übertreffen. Ob es in dieser Saison für mehr reicht, bleibt abzuwarten. Mit der HSG Annen-Rüdinghausen 2 wartet jedenfalls gleich zu Saisonbeginn ein unangenehmer Gegner. Anwurf in der Sporthalle Asseln ist um 13:30 Uhr. 
Das erste richtige Saisonhighlight wird um 15:30 Uhr angepfiffen. Dann empfängt die erste Herrenmannschaft im ewigen Duell die DJK Komet Dortmund vor heimischer Kulisse. Beide Mannschaften kennen sich aus der Vergangenheit bereits bestens. In der vergangenen Saison konnte sich die Mannschaft von Trainer Karsten Wege in beiden Spielen erfolgreich gegen die Mannschaft aus dem Kreuzviertel durchsetzen. Im ersten Saisonspiel der 1. Kreisklasse möchte auch die erste Herrenmannschaft ein Ausrufezeichen setzen und den ersten Grundstein in Richtung Kreisliga-Aufstieg legen. 
Alle drei Mannschaften würden sich über große Unterstützung am Sonntag in der Sporthalle Asseln freuen. Für das ein oder andere Getränk ist natürlich gesorgt. Der Eintritt ist selbstverständlich frei!

Die D-Jugend von Trainer Michael Schulz gastiert im zweiten Saisonspiel bereits am frühen Samstagnachmittag in der Sporthalle Dorstfeld beim ATV Dorstfeld. Anwurf ist um 14:00 Uhr.
Am vergangenen Wochenende musste sich die Asselner Jugend zum Saisonauftakt im Derby gegen den Lokalrivalen TV Eintracht Husen-Kurl mit 6:15 geschlagen geben. Nun sollen dann die ersten Punkte in der Sporthalle Dorstfeld gesammelt werden.

Alle Spiele in der Übersicht:

14.09.2019 (14:00 Uhr) - ATV Dorstfeld vs. D-Jugend 
(Sph. Dorstfeld, Fine Frau 56-58, 44149 Dortmund)

15.09.2019 (13:30 Uhr) - Herren 2 vs. HSG Annen-Rüdinghausen 2
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

15.09.2019 (15:30 Uhr) - Herren 1 vs. DJK Komet Dortmund 
(Sph. Asseln, Am Grüningsweg 44, 44319 Dortmund)

DOKOM21 Handball Stadtmeisterschaften 2019: Herren 1 scheitern bereits in der Vorrunde - TSG Schüren, DJK Ewaldi Aplerbeck und DJK Saxonia Dortmund ziehen in die Zwischenrunde ein

Die Vorrunde der diesjährigen Stadtmeisterschaften um den Dieter-Gohmann-Gedächtnispokal ist Geschichte. Auch in diesem Jahr richtete der TV Asseln in der heimischen Sporthalle die Vorrunde der Stadtmeisterschaften für die Herren aus.

Für die erste Herrenmannschaft von Trainer Karsten Wege waren es die ersten beiden Pflichtspiele der neuen Saison. In der Qualifikationsgruppe C traf die Mannschaft aus Asseln auf den Kreisligisten DJK Saxonia Dortmund sowie auf die DJK Normannia Dortmund aus der 2. Kreisklasse. 
Wie schon in den vergangenen zwei Jahren ging es zwischen dem TV Asseln und der DJK Saxonia Dortmund um den Einzug in die Zwischenrunde. Beide Mannschaften konnten zuvor ihr Gruppenspiel gegen den stark aufspielenden Underdog DJK Normannia Dortmund für sich entscheiden. Die DJK Saxonia hatte allerdings sichtlich zu kämpfen. Auf der Anzeigetafel stand nach einer Spielzeit von 30 Minuten ein knapper 11:9 Sieg für die DJK. Der TVA hatte etwas weniger Probleme gegen die Mannschaft aus dem Dortmunder Norden und setzte sich glanzlos mit 16:11 durch. Im kleinen Finale um den Einzug in die Zwischenrunde musste sich die erste Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln dann geschlagen geben. Auch wenn es zwischenzeitlich so aussah, als würde der TVA gegen die DJK Saxonia Dortmund untergehen, kämpfte sich die Mannschaft von Trainer Karsten Wege zurück - verlor aber am Ende verdient mit 9:11 gegen den Kreisligisten. Die Mannschaft haderte mit der eigenen Chancenverwertung.
Nur der Gruppenerste qualifizierte sich automatisch für Zwischenrunde der diesjährigen DOKOM21 Handball Stadtmeisterschaften. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege belegte hinter der DJK Saxonia Dortmund mit 2:2-Punkten den zweiten Tabellenplatz der Qualifikationsgruppe C. 

Der Qualifikant für die Zwischenrunde der Gruppe C ist die DJK Saxonia Dortmund. Der Kreisligist trifft dort am kommenden Samstag (31.08.) in der Sporthalle Hacheney auf die beiden Landeslisten TuS Borussia Höchsten und ASC 09 Dortmund.
In der Gruppe A und B haben sich die DJK Ewaldi Aplerbeck und die TSG Schüren souverän für die Zwischenrunde qualifiziert. Die Aplerbecker treffen dort auf den Verbandsligisten ATV Dorstfeld sowie auf den Landesligisten TuS Westfalia Hombruch 2. Schüren trifft auf den Bezirksligisten TuS Wellinghofen und auf den Verbandsligisten OSC Dortmund.

Insgesamt war es für alle Beteiligten ein gelungenes Event zum Start in die neue Saison. 
Wir bedanken uns bei allen fleißigen Helfern, die es möglich gemacht haben, die Vorrunden der Stadtmeisterschaften in eigener Halle auszurichten.

Für die erste Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln startet die neue Spielzeit in drei Wochen vor heimischer Kulisse gegen die DJK Komet Dortmund. Gespielt wird am 15. September um 15:30 Uhr in der Sporthalle Asseln.

Es spielten: Weihrauch, Bail, Engelhard (12), Müller (4), Schmitz (1), Paschedag (1), Kubelt (4), Michel (3), B. Polenz, Steinberg

 

Ergebnisse & Tabellen der Vorrunde (Herren)

Qualifikationsgruppe A
SC Huckarde-Rahm vs. VfL Aplerbeckermark - 5:4
DJK Ewaldi Aplerbeck vs. TV Mengede - 11:9
TV Mengede vs. SC Huckarde-Rahm - 10:8
VfL Aplerbeckermark vs. DJK Ewaldi Aplerbeck - 6:11
TV Mengede vs. VfL Aplerbeckermark - 11:4
SC Huckarde-Rahm vs. DJK Ewaldi Aplerbeck - 10:10

Tabelle:
DJK Ewaldi Aplerbeck / 32:25 / 5:1
TV Mengede / 30:23 / 4:2
SC Huckarde-Rahm / 23:24 / 3:3
VfL Aplerbeckermark / 14:27 / 0:6

Qualifikationsgruppe B
TSG Schüren vs. DJK Komet Dortmund - 22:11
DJK Komet Dortmund vs. TuS Scharnhorst - 19:13
TuS Scharnhorst vs. TSG Schüren - 6:13 

Tabelle:
TSG Schüren / 40:17 / 4:0
DJK Komet Dortmund / 30:35 / 2:2
TuS Scharnhorst / 19:37 / 0:4

Qualifikationsgruppe C
DJK Saxonia Dortmund vs. DJK Normannia Dortmund - 11:9
DJK Normannia Dortmund vs. TV Asseln - 11:16
TV Asseln vs. DJK Saxonia Dortmund - 9:11

Tabelle:
DJK Saxonia Dortmund / 22:18 / 4:0
TV Asseln / 25:22 / 2:2
DJK Normannia Dortmund / 20:27 / 0:4

Unsere Sponsoren

Produkta1
Teamsport Philipp - Mehr Teamsport geht nicht!
JansenUndKrueger
IK-Websites
tisoware
ReweFilips
Jako